Vorhandene Volkslieder-Sammlungen

Arthur Hübner (in: Der Heimatforscher, Band IV, 1926)

Auch auf diesem Gebiete ist in jüngster Zeit ein zentrales Institut geschaffen worden, das für die Volksliedmelodien Ähnliches leisten soll wie das Freiburger Archiv für die Texte. Es ist das Musikarchiv der deutschen Volkslieder, das von der Preußischen Volksliedkommission und dem Verband deutscher Vereine für Volkskunde geplant und nach Vorschlägen des Musikhistorikers Max Friedländer im Jahre 1917 zu Berlin von Hans Mersmann eingerichtet worden ist. Hier werden also alte und junge Volksliedmelodien archivarisch aufgespeichert, die zum Teil aus Druckwerken gewonnen werden, zum Teil auf dem Wege über Freiburg dem Institut zufließen.

Das gedruckte Material ist ziemlich aufgearbeitet, und es sind heute schon rund 20000 Melodien, die hier für wissenschaftliche Bearbeitung bereitgestellt sind. Nach einem ebenso einfachen wie geistreichen System werden die Weisen katalogisiert, und zwar, da sie nicht minder flüssig sind als die Texte, nicht nur nach Liedanfängen, sondern auch nach geschlossenen Teilen der Melodie, nach Kehrreimen, nach selbständigen Vor- und Nachsätzen. Neben diesem Melodienregister, das durch eine vielverzweigte Verweistechnik auf jeder Karte schon ein gut Stück Forscherarbeit leistet, ist ein Text-, Schlagwort-, Autorenkatalog und ein Katalog der Aufnahmequellen geschaffen, so daß hier ein großartiges wissenschaftliches Handwerkszeug zugerüstet ist, ohne das niemand mehr arbeiten kann, der eine Volksliedmelodie untersuchen will (Genaueres über die Einrichtung dieses Archives bei Mersmann, Grundl. 4, 145 ff.).

..

Aber noch fehlt viel daran, daß das lebende Melodiengut in solcher Vollständigkeit oder wenigstens Umfänglichkeit gesammelt wäre, wie sie die musikalische Volksliedforschung für ihre weitgesteckten Ziele braucht. Und deshalb sind immer neue Aufnahmen der Melodie auch bei den geläufigsten Volksliedern von größtem Wert. Pflegt doch jede neue Aufzeichnung, gerade wie bei den Texten, eine neue Variante zu sein.

(aus: Nicolai, Friedrich, Hrsg: Walther Schoenichen, Breslau 1926)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Volksmusik:

Tage der Kommune