Heimatlieder


mp3 anhören CD buch

Blaue Berge grüne Täler (Riesengebirge)

Blaue Berge, grüne Täler mitten drin ein Häuschen klein Herrlich ist dies Stückchen Erde und ich bin ja dort daheim Als ich einst ins Land gezogen hab´n die Berg´ mir nachgeseh´n mit der Kindheit, mit der Jugend wußte nicht wie mir gescheh´n Oh, mein liebes Riesengebirge wo die Elbe so heimlich rinnt wo der Rübezahl mit seinen Zwergen heut´ noch

Liederzeit: | 1920


Brüder reicht die Hand zum Bunde (Schlesien)

Brüder reicht die Hand zum Bunde diese schöne Feierstunde führt euch ein in lichte Reih´n Heimatglocken hört ihr klingen Heimatworte zu euch dringen “Heimat” sei euch der Verein! Hell vor euren geist´gen Blicken tauchen auf dann mit Entzücken Stätten trauter Jugendlust seht der Schule harte Bänke Dorf und Städtchen, Jahrmarkt, Schänke alles wird euch nun bewußt Feuer aus den Essen

Liederzeit: | , , , | 1936


Das ist die Berliner Luft

Ja, ja, ja, das ist die Berliner Luft, Luft, Luft so mit ihrem holden Duft, Duft, Duft wo nur selten was verpufft, pufft, pufft in dem Duft, Duft, Duft dieser Luft, Luft, Luft Das macht die Berliner Luft! Berlin! Hör’ ich den Namen bloß da muß vergnügt ich lachen Wie kann man da für wenig Moos den dicken Wilhelm machen

Liederzeit: | 1904


Das Judenburger Gläut

Das Judnburger Gläut das hört ma gar weit und wer trauri wohl wern wann is neama wer hörn Holjeholjei… Das Scheiflinga Tal is net broat is net schmal is net eng is net weit is a Tal das mi gfreut Holjeholjei… Text: anonym – Volkslied ? Musik: J. Gauby () “Das Lied Judenburgs sang uns Josef Gauby, jener Mann, der mit seinem

| 1924


Das Schönste auf der Welt ist mein Tiroler Land (Tiroler Lied)

Das Schönste auf der Welt ist mein Tirolerland, Mit seinen steilen Höhen, mit seiner Felsenwand. Hollaria, hollaro, hollaria, hollaro, hoch droben auf der Alm. Tirolerland, wie bist du schön, so schön wer weiß, ob wir uns wiedersehn Des Morgens in der Früh´ steig ich so hoch hinauf Da geht so wunderschön die liebe Sonne auf. Valeri juvalera, juvaleri juvalera, Hoch

Liederzeit: | 1915


Das schönste Land der Welt ist mein Tirolerland

Das schönste Land der WeltIst mein TirolerlandMit seinen steilen HöhenMit seiner FelsenwandHollaria, hollaro, hollaria, hollaro,Hoch droben auf der AlmTirolerland, du bist so schön, so schönWer weiß, ob wir uns wiedersehn Des Morgens in der Früh´steig ich so hoch hinaufDa geht so wunderschöndie liebe Sonne auf.Hollaria, hollaro, hollaria,hollaro,Hoch droben auf der AlmTirolerland, du bist so schön, so schönWer weiß, ob wir uns

| 2009


Das schönste Land in Deutschlands Gauen (Sachsenlied)

Das schönste Land in Deutschlands Gauen bist Du, mein Sachsenland gesegnet, herrlich anzuschauen beschützt von Gottes Hand Wie leuchtet Deiner Krone Glanz Du edle Perl’ im deutschen Kranz Glück auf! mein Sachsenland Der Bürger und der Bauersmann der Adel, der Soldat die stehen alle freundlich da und reichen sich die Hand. Sie lieben Dich, mein Sachsenland Du edle Perl’ im

Liederzeit: | 1857


Deine Wälder hör ich rauschen und vernehme Vogellaut

Deine Wälder hör ich rauschen und vernehme Vogellaut o du Heimat wundersüße ach wie bist du mir so traut Röslein blühen dort am Hage in der sonnbeglänzten Ruh Heimat, Heimat, ewig liebe Ach wie einzig schön bist du Schnell Fluges zog die Schwalbe fernhin übers blaue Meer brachte von der trauten Heimat viele liebe Grüße her und in Nächten, schlummerlosen tönt

Liederzeit: | 1904


Der Heimat Treue zugeschworen (Neues Westfalenlied)

Der Heimat Treue zugeschworen hat jeder Stamm auf seine Art Ich wurde in dem land geboren wo Deutschlands Ruhm geboren ward Wo Romas Adler nieder sanken und Hermanns Strahlensonne stieg wo wider Kaiser Karl den Franken Held Wittekind zog in den Krieg Westfalenland, du Erde rot ich bleib dir treu bis in den Tod Willst du ein Bild aus alten

| | 2008


Des Sonntags in der Morgenstund

Des Sonntags in der Morgenstund wie wandert´s sich so schön am Rhein, wenn rings in weiter Rund die Morgenglocken gehn Ein Schifflein zieht auf blauer Flut da singt´s und jubelt´s drein; du Schifflein, gelt, das fährt sich gut in all die Lust hinein? Vom Dorfe hallet Orgelton es tönt ein frommes Lied Andächtig in der Frühe schon das Volk zu

Liederzeit: | | 1838



Meistgelesen in: Heimatlieder