Heimatlieder


mp3 anhören CD buch

Am Neckar am Neckar

Am Neckar, am Neckar Do ischt e Jedes gern Wer d´Heimat hat am Neckar Der sehnt se net in d´Fern´ Juhe! la la la la la la la la la, Der sehnt se net in d´Fern Am Neckar, am Neckar, Do grünt und blüht es fei, Juhe, am liebe Neckar, Do wächst e guter Wei, Juhe! la la la la

Liederzeit: | 1851


Am Ort wo meine Wiege stand (Mutterherz)

Am Ort wo meine Wiege stand hab ich ein Heiligtum das geb ich nicht für Kron und Land für Ehr´und eitlen Ruhm Dort bin ich aller Sorgen frei dort ruht es sich so süß du liebes treues Mutterherz du bist mein Paradies Am Ort wo meine Wiege stand erblüht mein erstes Glück drum zient es mich aus fernem Land nach

Liederzeit: | | 1900


An den Rhein an den Rhein

An den Rhein, an den Rhein zieh nicht an den Rhein mein Sohn, ich rate dir gut: da geht dir das Leben zu lieblich ein. da blüht zu freudig der Mut Siehst Du die Mädchen so frank und die Männer so frei als wär´ es ein adlig Geschlecht gleich bist Du mit glühender Seele dabei: So dünkt es sich billig

Liederzeit: | 1840


An der Elbe Strand liegt mein Vaterland

An der Elbe Strand liegt mein Vaterland lieb´s von ganzer Seele aber meine Kehle ist zu Haus am Rhein dürstet nur nach Wein Wem es Freude schafft trinke Bruderschaft mit den kalten Fröschen meinen Durst zu löschen hol ich mir vom Rhein lebenswarmen Wein Spricht ein kluger Mund Wein sei nicht gesund ei! so trink er keinen doch mir will

Liederzeit: | | 1827


An der Saale kühlem Strande (1914)

An der Saale kühlem Strande Steh´n die Burgen stolz und kühn Ihre Mauern, die sind zerfallen Kühler Wind streicht durch ihre Hallen Wolken ziehen drüber hin An der Saale kühlem Strande Steh´n die Burgen stolz und kühn So mancher Jüngling singt Abschiedslieder Zieht aus der Heimat, kehrt niemals wieder Gedenket seiner Liebe Glück An der Saale kühlem Strande steh´n die

| 1914


An tannbewachtem Raine

An tannbewachtem Raineragt eines Porphyrs Hauptdas Strauchwerk hat dem Steinedie Stirne grün umlaubt Die wilden Beeren glühenim Busch ein Vöglein singtund rings die Wiesen blühender Schnitt´rin Lied erklingt Vorbei zog mancher Wandrerden Blick im Traum gesenktdoch jauchzend hat ein andrerden Wanderhut geschwenkt Es wird in künft´gen Jahrendes Thürings Wallfahrt seindes “Rynnestigs” zu fahrenzum stillen Triniusstein Text: Ernst Dreher . 1902Musik:

| 2008


Auf Alpen ist gut wohnen

Auf Alpen ist gut wohnen Auf Alpen bin ich gern Ich tausche nicht mit Kronen Mit Ordensband und Stern Ich lebe ohne Sorgen Von keinem Neid verstimmt Am Abend und am Morgen Wann Hesperus verglimmt Es ziehen frische Winde Hoch über´m niedern Thal Und durch der Berge Gründe Schlägt hold die Nachtigall Der Schellen helle Klänge Versüßen manchen Schmerz Der

Liederzeit: | | 1828


Auf deinen Höhn du mein liebes Vaterland

Auf deinen Höhn du mein liebes Vaterlandda blüht ja so schön die Blum am WaldesrandDie Blume blüht so blau, so blau im Sonnenscheinund liebliches Grün schließt rings die Blumen einDie Glockenblumen blühn so hell im Sonnenscheinund liebliches Grün schließt rings die Blumen ein O Heimatland bist mir doch so hold und liebin weitester Fern mein Herz bei dir stets bliebWohl

| 2011


Auf den Bergen ist es schön (Skifahrers Berglied)

Auf den Bergen ist es schön auf den schneebedeckten Höh´n wo, so weit die Schneeschuh gleiten sich die weißen Fluren breiten wo die Tannen silbern stehn auf den Bergen ist es schön Auf den Bergen ist es schön nur das Sturmlied auf den Höhn nur der wirre Tanz der Flocken fern der Ruf der Heimatglocken menschenleer die weiten Höh´n auf

Liederzeit: | | 1932


Auf die Höhen müsst ihr steigen (Schön bist du mein Heimatland)

Auf die Höhen müsst ihr steigen in die freie Bergesluft und den Blick hernieder neigen in das Tal, erfüllt von Duft auf die friedlich stillen Hütten auf des Stromes Silberband und dann rufel laut inmitten: Schön bist du mein Heimatland Seht der Saaten wogend Wallen und die Bäume fruchtbeschwert seht die mächt´gen Felsenhallen deren Schoß die Erde nährt seht des

Liederzeit: | 2007



Meistgelesen in: Heimatlieder