Schäferlieder


mp3 anhören CD buch

Ich suche meine Schäferin

Ich suche meine Schäferin wo werd ich sie wohl finden wohl unter jenem grünen Baum wohl unter jener Linden Frau Schäferin, wird sie sich neigen und mir ein Küßchen reichen In der Mitte des Kreises steht ein Kind mit verbundenen Augen, das sich am Schluß des Gesanges vor einem neigt, das dann eintritt. in: Carl Hase Liederbuch des deutschen Volkes

| | 1843


Ihren Schäfer zu erwarten

Ihren Schäfer zu erwarten, tralle-ra-ri, ti-ral-le-ra-la, schlich sich Phylis in den Garten, tralle-ra-ri, ti-ral-le-ra-la. In dem dunklen Myrtenhain schlief das lose Mädchen ein. Tralle-ra-ri, ti-ral-le-ra-la, ti- ralle-ra-ri, ti-ralle-ra la. Ihre Mutter kam ganz leise nach der alten Mütter Weise nachgeschlichen, o wie fein! Fand das Mädchen ganz allein. Ihren Schlummer halb entrissen von den zarten Mutterküssen, rief die Kleine: „O

Liederzeit: | | 1771


Liebs Herrgotteschäferli

Liebs Herrgotteschäferli flüg mer über de Rhi und säg der heilige Sant Katheri es sett morn schön Wetter si in: Macht auf das Tor (1905)

| 1905


Nichts kann auf Erden verglichen werden

Nichts kann auf Erden verglichen werden der Schäfers Lust, auf grünen Heiden, Verblümten Weiden, gibts wahre Freuden, mir ists bewust. Bei kühlen Bronnen, Bei heisser Sonnen Bestrahlet sein, Ohn Furcht der Waffen Im Grünen schlafen, Bei meinen Schafen Ist Freud allein. Bald geh ich leyren, Bald wieder feyren, Durch tiefe Thal, Dann muß ich springen Mich ganz aussingen, Thut wieder

Liederzeit: | 1820


Ob ich gleich ein Schäfer bin (Schäferlied)

Ob ich gleich ein Schäfer bin hab ich doch mein freien Sinn, ob ich für ein solches, solches Leben das von lauter Luleleleust umgeben. Wechsle meinen Hirtenstab nicht für einen Zepter ab Des Morgens, wenn die Sonn aufgeht und der Tau im Grase steht. Treib ich mit vor lauter Lust und Schalle meine Schäflein alle aus dem Stalle. treib sie auf die grüne

Liederzeit: | | 1925


Ruft den Hirt und lasst in weiden (Schäferlied)

Ruft den Hirt und lasst in weidenseine Schaf auf grüner Heidich will in den Wüsten bleibenbis ich find eine frische HeidIn dem Tal Bethlehem – gegen Jerusalem . neben dem Traubenfeldschlag ich mein Zelt Wenn die Lämmer nicht mehr schreiendann eß ich mein Käs und Brotund nimm meine Feldschalmeiendenk an meinen Lieben GottHör ich vor lauter Freudwann mir das Echo

Liederzeit: | 2011


Schäfer sag wo willst du weiden

Schäfer sag, wo tust du weiden? Draußen im Feld auf grüner Heiden tun die lustigen Schäfer weiden und ich sag: es bleibt da bei: Lustig ist die Schäferei! Schäfer sag, was tust du essen? Krautsalat und grüne Kressen tun die lustigen Schäfer essen und ich sag: es bleibt da bei: Lustig ist die Schäferei! Schäfer sag, wo tust du trinken?

Liederzeit: , | 1750


Schäfersmädchen komm mit mir

Schäfersmädchen, komm mit mir komm mit mir, komm mit mir Schäfersmädchen, komm mit mir in den Wald, wo es ja schallt Holderio, triolere, triolere, trio diolere holderio, triolere, trio diolere In den Wald kann ich nicht gehen ich nicht gehn, ich nicht gehn In den Wald kann ich nicht gehen da wären meine Schaf allein Holderio, triolere, triolere, trio diolere

Liederzeit: | 1918


Schönste Schäferin und die trägt Sorgen

Schönste Schäferin und die trägt Sorgen von dem Abend bis an den Morgen um zu weiden ihre Schäfelein hat ja niemals keine Ruh Abends spat schlafen gehn und morgens früh aufstehn un zu weiden ihre Schäfelein nachher dann trinken wir ein Tässchen Kaffee und den Branntewein obendrauf Und der Fuhrmann und der tut´s fahren und der Wagen und der geht

Liederzeit: | 1926


Strophe: Schäfer sag wann fährst in Klee

Schäfer sag wann fährst in Klee? Wenn ich keinen Bauern seh Wenn ich keinen Bauern seh fahr ich hurtig in den Klee und ich sag: es bleibt dabei Lustig ist die Schäferei Strophe zu : Lustig ist die Schäferei

| 1900



Mehr zu Schäferlieder im Archiv:

Meistgelesen in: Schäferlieder