Arbeitslieder-Handwerkerlieder


mp3 anhören CD buch

Arbeiterinnen

Von der gleichen Mühe stets umgeben gehen die Tage grau an mir vorbei Nennt´s wie ihr wollt, nur nennt´s nicht Leben dieses stumpfige, öde Einerlei Schon in meine frühen Mädchenträume kreischte Rädersurren, schrill und laut Wände staub- und lärmerfüllter Räume haben meinem Welken zugeschaut Die Maschine hier, davor ich stehe war ich lange vor dem Mann vermählt Was zerbrach in

Liederzeit: | | 1929


Auf auf ihr Knappen die Gläser gefüllt

Auf auf ihr Knappen die Gläser gefüllt heut gilt es dem Bergmann zum Preise Hoch ehren wir jubelnd des Fleißes Bild in trauter Geselligkeit Kreise Wir bringen ein fröhlich “Glück Auf” ihm dar der die Schätze der Teufe dem Lichte gebar Wo nimmer erleuchtet die schweigende Nacht in ernsten Geheimnissen waltet wo durch den mutig gesenkten Schacht der Gruben Gebäu

Liederzeit: | 1900


Auf dem Berge Sinai

Auf dem Berge Sinai wohnt der Schneider Kikriki seine Frau, die Margarete saß auf dem Balkon und nähte Fiel herab, fiel herab und das linke Bein brach ab kam der Doktor hergerannt mit der Nadel in der Hand näht es an, näht es an daß sie wieder laufen kann oder: Kam der Doktor Hampelmann klebt es ihr mit Spucke an

| 1900


Auf dem Berge Sinai (du bist aus)

Auf dem Berge Sinai wohnt der Schneider Kikriki guckt mit seiner Brill heraus 1,2,3 und bist aus in: Macht auf das Tor (1905)

| 1905


Auf dem Berge Sinai (Pfurz)

Auf dem Berge Sinai wohnt der Schneider Kikriki seine Frau, die alte Lerche, geht am Sonntag in die Kerche setzt sich in die erste Bank lässt e Fürzle fahre kommt der Messner angesprunge Alte du hast falsch gesunge mündlich überliefert , mitgeteilt aus Nähe von Heilbronn , 2013 Auf dem Berge Sinai wohnt der Schneider Kikeriki. Seine Frau, die alte

| 2013


Auf du junger Wandersmann

Auf, du junger Wandersmann, jetzo kommt die Zeit heran, die Wanderszeit, die gibt uns Freud. Woll´n uns auf die Fahrt begeben, das ist unser schönstes Leben; große Wasser, Berg und Tal an zuschauen überall. An dem schönen Donaufluß findet man ja seine Lust und seine Freud auf grüner Heid, wo die Vöglein lieblich singen und die Hirschlein fröhlich springen; dann

Liederzeit: | 1840


Auf einem Omnibus (Dinorah von Meyerbeer)

Auf einem Omnibus saß ein Mechanikus der hatte Lackstiefel an daneben saß ein Mann der hatte welche an die rochen nach Tran Da kam ein andrer Mann der hatte welche an die rochen sehr nach Tran da sagte der eine Mann sie haben ja Stiebeln an die riechen nach Tran da sagte der andere Mann Wat jeht denn Sie det

Liederzeit: | 1900


Auf geliebte Brüder durch Gebirg und Tal

Auf, geliebte Brüder, durch Gebirg und Tal, bunte Blumen blühen hier und überall, goldene Bächlein fliessen. Es ist doch eine Wonne. Es ist doch eine Pracht. Ist doch ein lustig Leben, auf der Wanderschaft. Sei´n Charlottenburger auf dem Rücken, Schwermut in der Brust, schwenkt so mancher Maurersmann sich dahin mit Lust. Schwermut in der Seele, Brandwein in der Kehle. Es

Liederzeit: | | 2007


Auf geliebte Brüder durch Gebirg und Tal

Auf geliebte Brüder durch Gebirg und Tal bunte Blumen blühen hier und überall goldne Bächlein fliessen es ist doch eine Wonne es ist doch eine Pracht ist doch ein lustig Leben auf der Wanderschaft. Sein´n Charlottenburger auf dem Rücken Schwermut in der Brust schwenkt so mancher Maurersmann sich dahin mit Lust Schwermut in der Seele Brandwein in der Kehle Es

Liederzeit: | | 1900


Auf Gesellen froh und munter

Auf Gesellen froh und munter schenkt die Gläser voller Wein denn unser Handwerk geht niemals unter lustige Zimmerleute wollen wir sein Meister gib uns die Papiere Meister gib uns unser Geld die schönen Mädchen , die sind uns lieber als die Schafferei auf dieser Welt Denn wir brauchen´s keinen Kaiser und wir brauchen´s keinen Gott Denn der Krieg war nur

Liederzeit: | 1918



Meistgelesen in: Arbeitslieder-Handwerkerlieder