Gedichte

Die ihr voll Mut zu schleudern euch nicht scheutet Ein blitzend Wort in unsers Lebens Schwüle, O Glück, wenn ihr euch auf dem Sterbepfühle Vom Neid zerstückter Kränze noch erfreutet Wie haben Ruhm in Scheffeln sich erbeutet, Die ruhig trabten ihren Weg zur Mühle Und immer hübsch die trunkensten Gefühle …

Die ihr voll Mut zu schleudern euch nicht scheutet Weiterlesen »

...

Liederzeit: | 1841


Die Sonne blickt mit hellem Schein So freundlich in die Welt hinein Mach’s ebenso Sei heiter und froh Der Baum streckt seine Äste vor Zur Höhe strebt er kühl empor Mach’s wie der Baum – Im sonnigen Raum Die Quelle springt und rieselt fort Zieht rasch und leicht von Ort …

Die Sonne blickt mit hellem Schein Weiterlesen »

...

| 1780


Drei Maikäfer kamen zusammen Und sprachen allerhand: Sie fühlten sich gar nicht zufrieden, Brumm brumm summ summ summ, zufrieden, Sie wollten sich machen bekannt Mit einem besseren Land. Da sprach dann der älteste Käfer Wohl möcht ich über´n Rhein! Doch drüben im herrlichen Frankreich, Brumm brumm summ summ summ, ja …

Drei Maikäfer kamen zusammen Weiterlesen »

...

Liederzeit: | | 1850


Ein Affe sah ein paar geschickte Knaben Im Brett einmal die Dame ziehn Und sah auf jeden Platz, den sie dem Steine gaben, Mit einer Achtsamkeit, die stolz zu sagen schien, Als könnt er selbst die Dame ziehn. Er legte bald sein Mißvergnügen, Bald seinen Beifall an den Tag; Er …

Ein Affe sah ein paar geschickte Knaben (Der Affe) Weiterlesen »

...

Liederzeit: | 1748


Ein armer Bauer wollte sterben. Drei Söhne standen um ihn her. Ach, meine Kinder! seufzte er, Ich hinterlass euch nichts zu erben, Als meinen Esel, und mein ganzes Testament Ist dies: besitzt ihn unzertrennt, Dem dien er heute, jenem morgen, Und wer ihn braucht, mag ihn versorgen Der Vater stirbt. …

Ein armer Bauer wollte sterben (Der Esel und die drei Herren) Weiterlesen »

...

| | 1778


Ein armer Schiffer stak in Schulden, Und klagte dem Philet sein Leid. »Herr«, sprach er, »leiht mir hundert Gulden; Allein zu Eurer Sicherheit Hab ich kein ander Pfand als meine Redlichkeit. Indessen leiht mir aus Erbarmen Die hundert Gulden auf ein Jahr.« Philet, ein Retter in Gefahr, Ein Vater vieler …

Ein armer Schiffer stak in Schulden (Der arme Schiffer) Weiterlesen »

...

Liederzeit: | 1746


Ein Bär, der lange Zeit sein Brot ertanzen müssen, entrann und wählte sich den ersten Aufenthalt. Die Bären grüßten ihn mit brüderlichen Küssen Und brummten freudig durch den Wald, Und wo ein Bär den andern sah, So hieß es: „Petz ist wieder da!“ Der Bär erzählte drauf, was er in …

Ein Bär der lange Zeit sein Brot ertanzen müssen Weiterlesen »

...

Liederzeit: | 1746


Ein Bauer trat mit seiner Klage vor Junker Alexander hin: „Vernehmt, Herr, daß ich heut am Tage, recht übel angekommen bin: Mein Hund hat Eure Kuh gebissen. Wer wird den Schaden tragen müssen? „Schelm, das sollst du!“ fuhr hier der Junker auf „für dreißig Taler war mir nicht die Kuh …

Ein Bauer trat (Der Junker und der Bauer) Weiterlesen »

...

| | 1731


Ein Bienchen trank und fiel  in Bach. Dies sah voll Mitleid eine Taube Und warf ein Blättchen von der Laube worauf sie saß, ihm zu; das Bienchen schwamm darnach, Und half sich glücklich aus den Bach Den andern Tag saß unsre Taube in Frieden wieder auf der Laube. Ein Jäger hatte …

Ein Bienchen trank und fiel in Bach (Biene und Taube) Weiterlesen »

...

Liederzeit: | | 1766


Ein Brite war zu ebner Erdein einem Hause einlogiert der ward von mancherlei Beschwerdedes Körpers oft inkomodiertSein Arzt, ein erzgescheiter Mannriet ihm als Kur Bewegung an Die will ich mir auch wahrlich machensprach Pitt, doch schmerzt mein linkes Beinund alle Leute würden lachenwollt ich als Lamech Läufer seinSonst ging ich …

Ein Brite war zu ebner Erde (Unten und oben) Weiterlesen »

...

| , | 2012


Mehr zu Gedichte im Archiv:

Kindergedichte für das zartere Alter

Kindergedichte für das zartere Alter ( Essen , 1824) ...

Adrianus Valerius

Adrianus Valerius, eigentlich Adriaen Valéry (auch Adriaan Valerius)  war ein niederländischer Dichter und Sammler von Geusenliedern. Er wurde um 1570 in Middelburg geboren und starb am  27. Januar 1625 in Veere, Provinz Zeeland. Seine Gedichte über den Krieg der Geusen gegen Spanien waren in Deutschland besonders vor dem Ersten Weltkrieg populär, …

Adrianus Valerius Weiterlesen »

...

Simon Dach

Simon Dach (* 29. Juli 1605 in Memel; † 15. April 1659 in Königsberg) war ein deutscher Dichter der Barockzeit. Sein berühmtestes in samländischer Mundart geschriebenes Gedicht Anke van Tharaw wurde von Johann Gottfried Herder 1778 ins Hochdeutsche mit dem Titel Ännchen von Tharau übertragen. Nach dem Studium der Philosophie …

Simon Dach Weiterlesen »

...

Meistgelesen in: Gedichte