Landeshymnen


mp3 anhören CD buch

Sei gegrüsst du liebes Hessen

Sei gegrüsst du liebes Hessen lächle mild im Sonnenglanz Bachus, Ceres, Flora pressen dreifach dir der Sterne Kranz Und noch mehr als diese Gaben Spenden aus Fortunas Horn sind uns deine lust´gen Knaben deiner Männer Schrot und Korn Und die Mädchen und die Frauen strahlen wie der junge Mai darf man sie nur einmal schauen ist des Herzens Ruh vorbei drückst du

Liederzeit: | 1920


Sei gesegnet ohne Ende (Österreichische Volkshymne)

Sei gesegnet ohne Ende Deutsche Heimat wunderhold Freundlich schmücken dein Gelände Tannengrün und Ährengold Deutsche Arbeit ernst und redlich Deutsche Liebe zart und weich – Vaterland, wie bist du herrlich Gott mit dir, Deutschösterreich Keine Willkür, keine Knechte Off’ne Bahn für jede Kraft Gleiche Pflichten, gleiche Rechte Frei die Kunst und Wissenschaft Starken Mutes, festen Blickes Trotzend jedem Schicksalsstreich Steig

Liederzeit: | 1919


Sie sagen all du bist nicht schön (Ostpreußen)

Sie sagen all, du bist nicht schön Mein trautes Heimatland Du trägst nicht stolze Bergeshöhn Nicht rebengrün Gewand In deinen Lüften rauscht kein Aar Es grüßt kein Palmenbaum doch glänzt der Vorzeit Träne klar An deiner Küsten Saum Und gibst dem König auch kein Erz Nicht Purpur, Diamant Klopft in dir doch das treuste Herz Fürs heil´ge Vaterland Zum Kampfe

Liederzeit: | 1898


Stadt Hamburg an der Elbe Auen (1890)

Stadt Hamburg an der Elbe Auen Wie bist du stattlich anzuschauen Mit deinen Türmen hoch und hehr Hebst du dich schön und lieblich sehr (mit deiner Türme hoch Gestalt und deiner Schiffe Mastenwald) Heil über dir, Heil über dir Hammonia, Hammonia O wie so herrlich stehst du da Reich blühet dir auf allen Wegen Des Fleißes Lohn, des Wohlstands Segen

Liederzeit: | 2011


Thüringer Land mit hellem Klang

Thüringer Land mit hellem Klang grüßt dich mein Lied, tönt dir mein Sang Von deinen Bergen schau ich nieder e träumt das Tal, es lacht die Flur dein Waldesschatten hüllt mich wieder folg ich des Wildbachs Silberspur durchs Laubdach schimmert goldner Sonnenschein Thüringer Land, mein Herz ist ewig dein Wo von den Bergen stolz und kühn die Burgen schau´n aus

Liederzeit: | 1898


Üüs Söl´ring Lön dü best üüs helig

Üüs Söl´ring Lön´, dü best üüs helig Dü blefst üüs ain, dü best üüs Lek Din Wiis tö hual´en, sen wü welig Di Söl´ring Spraak auriit wü ek Wü bliiv me di ark Tir forbün´en Sa lung üs wü üp Warel´ sen Uk diar jaar Uuning bütlön´ fün´en Ja leng dach altert tö di hen Kumt Riin Kumt Senenskiin Kum

Liederzeit: | 1909


Vivat der König von Bayern soll lebn

Vivat der König von Bayern soll lebn So wie auch sein General Wrede daneb’n Es leben die Herrn Offiziere Vivat! Es leben auch wire Text und Musik: Verfasser unbekannt aus Oberfranken, 1813. “Wird auch als Schluß zu “Brüder uns ist alles gleich” gesungen in Deutsche Soldatenlieder (1914)

Liederzeit: | 1813


Von allem was auf Erden mir Trautes ist bekannt (Franken)

Von allem, was auf Erden mir Trautes ist bekannt sei du mir hochgepriesen mein edles Frankenland! Du birgst die Lieben alle du trägst mein Vaterhaus in deinen Armen schlief ich in der Kindheit Träume aus Wie stolz rollt seine Wogen der Strom durch deine Au’n wie lieblich sind die Dörflein wie ernst die Stadt zu schaun! Und an den Ufern

Liederzeit: | 1894


Von dem Bodensee längs des Rheins hinab (Badner Land)

Von dem Bodensee längs des Rheins hinab zieht durch Wald und Flur ein blühend Land; wo der Donau Quell durch den Schwarzwald fliesst und durchs Höllenthal die Dreisam schiesst – dieses schöne Land ist der Badner Land ist mein liebes, teures Heimatland! Breisgaus reiche Flur, wo des Landmanns Fleiss mit des Himmels Segen im Verein für des Wohlstands Flor sich

| 1866


Von Dir o Vaterland zu singen (Württemberg)

Von Dir o Vaterland zu singen muß wahrer Liebe wohl gelingen da dich des Himmels Güte hält mein Württemberg, du, das seit lange gefeiert und mit gutem Klange genannt bist in der weiten Welt Du sendest aus der Kinder viele an nahem wie an fernem Ziele stellt sich der Württemberger ein Er trägt,  wo irgend Menschen wohnen sein Heimatland nach allen Zonen

Liederzeit: | | 1856



Mehr zu Landeshymnen im Archiv:

Meistgelesen in: Landeshymnen