Deutsche Nationalhymne und Nachdichtungen

Das Versagen des Volksgeistes Deutsche Männer, außerhalb der Schule tätig, die berechtigten Anspruch auf höhere Bildung stellen dürfen, versagen nach der ersten Strophe des Nationalliedes: „Deutschland über alles“. Welche Tafelrunde von etwa zwanzig Deutschen meisterte das Lied „Die Wacht am Rhein“ in mehr als der ersten und letzten Strophe? Wie hilflos …

Nur die erste Strophe des Deutschlandliedes Weiterlesen »

...

Liederzeit: | | 2009


Öst´reich Deutschland fest umschlungen stehn in starkem Bruderbund und Millionen deutscher Zungen tun es allen Völkern kund Wir sind eins und nie zu trennen halten Höll´ und Teufel stand mag´s die ganze Welt erkennen heilig, heilig unser Band Heil´ges Band der deutschen Treue unzerreißbar hältst du fest Ob auch wild …

Österreich Deutschland fest umschlungen Weiterlesen »

...

Liederzeit: | 1914


Die deutsche Nationalhymne ist zu großen Teilen ein kroatisches Volkslied.  Siehe dazu auch den Artikel über „Gott erhalte Franz den Kaiser“. Hier sind der Text und die Noten des kroatischen Volksliedes, das Haydn für seine Komposition verwendet hat: Stal se jesem v jutro rano stal se jesem v jutro rano …

Stal se jesam rano jutro (Deutsche Nationalhymne) Weiterlesen »

...

Liederzeit: | 1790


Weit die Herzen hoch die Becher stoßet an auf unsern Bund Laßt als wackre Fußballspieler sie uns leeren bis zum Grund Denkt der, die vor ein´gen Jahren der *** Grund gelegt die des Klubes Stifter waren die ihn immer treu gepflegt Manche schöne frohe Stunde haben wir im Klub verlebt …

Weit die Herzen hoch die Becher Weiterlesen »

...

| 2009


Wo wie heut von nah und ferne Männer sich zum Fest geschart wo aus deutschem Volkes Kerne Stamm an Stamm sich froh gepaart Stoßt die Gläser laut zusammen ruft mit Herzen glühend heiß Kämpfern euch mit Feuerflammen euch ertöne Ruhm und Preis Freunde, vielgeprüft in Feuern in der Flammen wildem Brand …

Wo wie heut von nah und ferne Weiterlesen »

...

Liederzeit: | 1880


Mehr zu Deutsche Nationalhymne und Nachdichtungen im Archiv:

Marseillaise

Auf die 1792 komponierte Nationalhymne Frankreichs, die Marseillaise, gibt es zahlreiche Nachdichtungen und Parodien:  Dazu gehören zahlreiche Lieder der Arbeiterbewegung aber auch ein Kriegslied aus dem Ersten Weltkrieg. Als deutsche Marseillaise schrieb Ludwig Schanz 1848 ein Loblied auf den Führer der badischen Revolution „Friedrich Hecker“: Wir wollen nichts vom Frieden hören …

Marseillaise Weiterlesen »

...

Gott erhalte Franz den Kaiser

„Gott erhalte Franz den Kaiser, unsern guten Kaiser Franz! wurde erstmals am 17. Februar 1797 in Wien aufgeführt. Die Melodie nahm Joseph Haydn (1732 – 1809) im Januar 1797 von dem kroatischen Volkslied “Bin früh morgens kurz vor der Morgendämmerung aufgestanden” (“Stal se jesam rano jutro malo pred zoru”). Dieses Lied wurde in …

Gott erhalte Franz den Kaiser Weiterlesen »

...

Meistgelesen in: Deutsche Nationalhymne und Nachdichtungen