Deutsche Nationalhymne und Nachdichtungen | Volkslieder-Archiv (10.000 Lieder)
Bremer Stadtmusikanten

Deutsche Nationalhymne und Nachdichtungen

Auf Westfalens Eichensöhne

Auf Westfalens Eichensöhne folgt dem lichten Kreuzpanier Nicht dem Zeitgeist ziemt´s zu fröhnen Deutschlands Zukunft suchen wir Und so reicht die Hand zum Bunde Brüder sind in Geist und Blut schwarzes Kreuz auf weißem Grunde steht der roten Erde gut Wittekinds und Hermanns Erben sind wir stolz und eisenhart frei zu leben, frei zu sterben […]

Liederzeit: | 1921


Deutsche Jugend auf zum Streite

Deutsche Jugend, auf zum Streite rüste Dich mit Herz und Hand Beug dem Joch dich fremden Geistes nicht im eignen Vaterland Über unsrer Väter Erde ist ein heißer Kampf entbrannt deutsche Jugend auf zum Streite rüste dich mit Herz und Hand Deutsche Sitte, deutschen Glauben deutsche Ehre, deutschen Mut laßt mit treuem Sinn uns pflegen […]

Liederzeit: | 1884


Deutsche Jugend auf zum Streite (1884)

Deutsche Jugend, auf zum Streite rüste Dich mit Herz und Hand Beug dem Joch dich fremden Geistes nicht im eignen Vaterland Über unsrer Väter Erde ist ein heißer Kampf entbrannt deutsche Jugend auf zum Streite rüste dich mit Herz und Hand Deutsche Sitte, deutschen Glauben deutsche Ehre, deutschen Mut laßt mit treuem Sinn uns pflegen […]

Liederzeit: | 1884


Deutscher Stamm in Habsburgs Landen (Die Deutschen in Österreich)

Deutscher Stamm in Habsburgs Landen deutschen Volkes mächtger Arm mit dem Herzen Deutschlands einet dich ein Pulsschlag, rein und warm und durch deine Adern strömet freiheitglühend deutsches Blut deutscher Stamm in Habsburgs Landen halte fest an deutschem Gut Weltenreiche unterlagen staubzermalmt dem Rad der Zeit was die deutschen Stämme zieret sichert Unvergänglichkeit großer Geister Muttersprache höchsten […]

Liederzeit: , | 1871


Deutschland Deutschland (und im Unglück nun erst recht)

Deutschland Deutschland über alles und im Unglück nun erst recht Erst im Unglück kann sich zeigen ob die Liebe treu und echt Und so soll es weiter schallen von Geschlechte zu Geschlecht Deutschland Deutschland über alles und im Unglück nun erst recht Diese Strophe, entstand nach dem für Deutschland verlorenen 1. Weltkrieg von 1914-1918, sie […]

Liederzeit: | 1919


Deutschland Deutschland eins geworden

Deutschland Deutschland eins geworden in des Kampfes Glut und Brand jauchzend grüßt dich Süd und Norden heil´ges teures Vaterland Alle Herzen, alle Stämme sind nun ganz in Treue dein schwören von dem Meer zur Senne nur All-Deutschland soll es sein Nur All-Deutschland nur All-Deutschland soll es sein Heldenblut ist dir geflossen und viel Tränen, brennend […]

Liederzeit: , | 1871


Deutschland Deutschland schwer im Dalles

Deutschland, Deutschland, schwer im Dalles Schwer im Dalles in der Welt Wenn die Marmelad‘ nit alles Brüderlich zusammenhält. Eier, Butter, Wurscht un Schinke Sin nur fir die Reiche da Nur mir arme, arme Schlucker Gucke zu und kreische: hurra! Verfasser: unbekannt – aus Mainz, nach zweijähriger Kriegsdauer ( Soldatenlied?) , 1916 – bei Otto Stückrath […]

Liederzeit: | 1916


Deutschland Deutschland über alles

Deutschland, Deutschland über alles über alles in der Welt, wenn es stets zu Schutz und Trutze brüderlich zusammenhält, von der Maas bis an die Memel von der Etsch bis an den Belt – Deutschland, Deutschland über alles über alles in der Welt! Deutsche Frauen, deutsche Treue deutscher Wein und deutscher Sang sollen in der Welt behalten […]

Liederzeit: | 1841


Deutschland Deutschland über alles (1914)

Deutschland, Deutschland über alles Über alles in der Welt Wenn es stets in Bruch und Dalles Brüderlich zusammenhält usw. „Parodie, noch in der ersten Zeit der auflodernden Begeisterung, in Mainz – ( Soldatenlied?) – als DVA A 107820 in der Soldatenlieder-Sammlung (1914-1918) bei Otto Stückrath , handschrftl. Aufsatz. mehr Parodien und Umdichtungen auf die Deutsche […]

Liederzeit: | 1914


Deutschland Deutschland über alles (Angestelltenversion)

Deutschland Deutschland über alles über alles in der Welt du bist auch in unserm Bunde allem andern vorgestellt ohne dich ist kein Gedanke der den Bund zusammenhält Deutschland Deutschland über alles über alles in der Welt Einheit aller Angestellten ist dem G.D.A. das Ziel rechten Lohn bei Treu und Pflichten wer den heischt, will nicht […]

Liederzeit: | 1927


Meistgelesen in: Deutsche Nationalhymne und Nachdichtungen


Die deutsche Nationalhymne, 1841 auf Helgoland von Hoffmann von Fallersleben auf die Kaiserhymne von Josef Haydn geschrieben, wurde erst 1922 von dem sozialdemokratischen Reichspräsidenten Ebert zur Hymne erklärt. Schon früh gab es Nachdichtungen und Parodien auf „Deutschland Deutschland über alles„. Hier sind zahlreiche dieser Texte zusammen getragen. Mehr als 50 Nachdichtungen.

Nur 11 Jahre lang war das Lied mit allen drei Strophen in der Weimarer Republik die Nationalhymne, während der NS-Zeit wurde die erste Strophe gemeinsam mit der SA-Hymne, dem Horst-Wessel-Lied gesungen, nach 1945 war es auch deshalb zunächst nicht mehr die deutsche Hymne. Ab Mitte der 50er Jahre sang man in Westdeutschland dann nach längerem Streit die dritte Strophe von „Deutschland Deutschland über alles“, die DDR hatte eine eigene deutsche Hymne „Auferstanden aus Ruinen.

Nachdichtungen und Parodien auf das Deutschlandlied