Bremer Stadtmusikanten

Da drunten im Tale da fließt

Liebeslieder | Soldatenlieder | , | | 1914 |

Da drunten im Tale, da fließt
ein Bächlein, so klar und so süß
Der Müller, der hatte ein Mädchen
so rund als wie ein Rädchen
Schön Röschen, schön Röschen
schön Röschen ward sie genannt

Und um die Mitternacht
schlich sich ein Soldat von der Wacht
Er ging wohl hinunter zur Mühle
und klopft an ihre Türe
Schön Röschen, schön Röschen
mach auf doch geschwind

Schön Röschen, mach auf doch einmal
Ach, Sie sind´s mein Herr Korporal
Mein Herr, Sie müssen verzeihen
Sie dürfen nicht immer so schreien
Der Vater, die Mutter
die hören es jedesmal

Drauf stieg er zum Fenster hinein
da waren die zwei ganz allein
was weiter ist geschehen
das konnte man nicht sehen
Der Schlingel, der Schlingel
macht´s Fenster gleich zu

Text und Musik: Verfasser unbekannt , vermutlich Anfang des 20. Jahrhunderts
in Weltkriegs-Liedersammlung (1926)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.