Brüder auf die Freude winkt uns (Trinklied für Jünglinge)


mp3 anhören CD buch

Brüder, auf die Freude winkt uns
und der Wein im Glase blinkt uns
kommt zur Freude, kommt zum Wein.
Laßt die Freud’ umsonst nicht winken,
nicht umsonst die Gläser blinken
kommt zur Freude, kommt zum Wein

Seht noch spielt dem silberhellen –
Bache gleich, in leichten Wellen
durch die Adern uns das Blut.
Heiter ist die freie Stirne
Kummer wühlt nicht im Gehirne
und ein Fels ist unser Mut

Aber bald umstarrt wie Disteln
uns ein Bart, und Sorgen nisteln
sich in unsre Herzen ein,
Kinderkreischen, ach! umsummt uns
und ein böses Weib umbrummt uns
knurrt um jeden Tropfen Wein

Ach dann wird um einen Batzen
sich Papa die Ohren kratzen,
und den Mund gar schlimm verziehn
Ach! dann wird ob alter Sünden
Podagra gar bald ihn finden
bannt hin auf den Sessel ihn

Brüder! nein, das wolle Gott nicht
Treibt indessen euren Spott nicht
seht die guten Alten an
Seht nur wie daheim sie kauern,
und auf Kutsch” und Chaisen lauern,
die sie sonst mit Lachen sahn

Aber laßt uns das nicht kümmern
wer wird schon im Voraus, wimmern
heute laßt uns heiter sein;
und darneben noch auf Morgen
Hoffnung uns und Freude borgen
mag uns auch ein Wölkchen dräun

Faßt die Gläser ! trotz dem Spötter! .
Seht, es baden Liebesgötter
drinnen sich im losen Scherz!
Laßt das Glas hinunter schlüpfen
und die kleinen Götter hüpfen
all in euer frohes Herz

Alle Mädchen lieb und niedlich
sollen leben, sanft und friedlich –
angeweht vom Hauch der Zeit
Wie den Sanften, so den Wilden
wie den Spröden, so den Milden –
sei ein schäumend Glas geweiht

Jedes Bruders Traute lebe
häng an ihm gleich einer Rebe
lasse seine Arme nie!
All’ die Amors Pfeile trafen
leuchte Hymen in den Hafen
heile von den Wunden sie

Alle guten Väter leben
die das Jawort lächelnd geben
wenn die Liebenden drum flehn
Die an ihre Brautnacht denken
und den Segen fröhlich schenken,
wenn sie Lieb und Treue sehn

Endlich, Brüder! singt dies alle
laut bei froher Gläser Schalle
wer ein Freund ist, sei beglückt
er durchhüpf im holden Bunde
seiner kurzen Tage Runde
bis der Tod ihm Ruhe winkt

Text und Musik: Verfasser unbekannt


Liederthema: Trinklieder
Liederzeit: (1791)
| - -