Rubbedubbedub de Quekenbuur

Rubbedubbedub de Quekenbuurr
Rubbedubbedub wat hat hei dann?
Rubbedubbedub ein Schlepp voll Weggen
Rubbedubbedub we sall die hebben?
onse kleine Krökelmann

Queckenbuur = Kleinbauer
Schlepp = Schürze
Weggen = Stollen, Backwerk, Wecken
Krökelmann = Runzelmännchen, ein verdießliches Kind

aus Moers , bei Erk III I 68, daher bei Simrock 156
Bei dem Worte „Rubbedubbedub“ wird jedesmal mit den Fingern nach dem Takte auf dem Tisch getrommelt

 

Dieser Kinderreim in:
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele

Alle Kinderreime-Themen
[amazon bestseller=Kinderreime grid=3]