Bremer Stadtmusikanten

Also sprach die Erste (Junge wenn du willst)

Erotische Lieder | Soldatenlieder | , | | 2012 |

mp3 anhören CD buch


Also sprach die Erste:
Meine läßt sich bürsten
von Grafen und von Fürsten
Junge, wenn du willst
Junge, wenn du willst
spiel auf meiner Geige, Junge
wenn du  willst

Also sprach die andere
meine ist gewandert
von einem Schwanz zum andern
Junge, wenn du willst
Junge, wenn du willst
spiel auf meiner Geige, Junge
wenn du  willst

Also sprach die Dritte
meine ist in der Mitten
vom Ars bis an die Zitten
Junge, wenn du willst…

Also sprach die Vierte
meine ist gezieret
mit Haaren ausstaffieret
Junge, wenn du willst…

Also sprach die fünfte
meine ist vernünftig
den jungen Burschen zünftig
Junge, wenn du willst…

Also sprach die Sechste:
Meine ist die Nettste –
und trotzdem doch die Fettste
Junge, wenn du willst…

Also sprach die Siebte
Meine ist gerieben
kein Haar ist dran geblieben
Junge, wenn du willst…

Also sprach die Achte:
Als mich mein Vater machte
saß ich vorm Loch und lachte
Junge, wenn du willst…

Also sprach die Neunte
Meine ist die Kleine
wie eine Bauernscheune
Junge, wenn du willst…

Also sprach die Zehnte
Meine läßt sich dehnen
von Hamburg bis nach Bremen
Junge, wenn du willst…

Also sprach die Elfte
Meine ist aus Elfenbein
und wer sie sieht, der sticht hinein
Junge, wenn du willst…

Also sprach die Zwölfte
Meine macht das Dutzend voll
und wers nicht glaubt, der rotzt sie voll
Junge, wenn du willst…

Also sprach die Dreizehnte
Emil spann die Ochsen vor
die Fötzchen wollen gevögelt sein
Junge, wenn du willst…

Text und Musik : anonym – aufgezeichnet 1919 von dem Schriftsteller Reinhard Vogel aus Leipzig beim Sächsischen Infanterie-Regiment 179 . Das Lied wurde durch einen Einzelsänger zum Vortrag gebracht, den Refrain „Junge, wenn du willst…“ sangen die Zuhörer gemeinsam. (DVA A 108 384) In einer ebenfalls aus Sachsen stammenden Variante (DVA A 119 485) wird der Refrain als Einleitung jeder Strophe gesungen.
in: Erotische Lieder (1979)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.