Abschiedslieder


mp3 anhören CD buch

Auf diese Melodie:

Jetzt muss ich die Stadt verlassen (Nürnberg)

Wenn zwei voneinander scheiden

Wenn zwei von´ander scheiden tuts Herzerl gar zu weh Schwimmen die Augen im Wasser wie d´Fischerle im See. Wie die Fischerle im See Schwimmen hin, schwimmen her Schwimmen auf und nieder Büberl, kommst bald wieder? Darfst nicht so weinen darfst nicht so bang sein! Bist ein kreuzsauber Dirnel Ich laß dich nicht allein. Mein Herz und dein Herz Sind zusammen ...

Liederzeit: | | 1900


Wer bekümmert sich und wenn ich wandre

Wer bekümmert sich und wenn ich wandre hier aus dieser Kompagnie ists die Eine nicht so ists die Andre wer bekümmert sich und wenn ich wandre morgen gehts in aller Früh Alsdann geb ich meinem Pferd die Sporen zu dem Tore gehts hinaus Schönster Schatz du bleibst mir auserkoren bis ich wiedrum komm nach Haus Sie dreht sich um und ...

Liederzeit: | 1840


Wie oft bin ich gewandert

Wie oft bin ich gewandert zu deinen lichten Höhn wie hab ich dich geliebet o Heimat schön Nun ich scheiden muß sei dir letzter Gruß wie hab ich dich geliebet o Heimat schön Du liegst im stillen Frieden im felsumkränzten Tal hab jauchzend dich gegrüsset viel tausendmal Nun ich scheiden muß sei dir letzter Gruß wie hab ich dich geliebet ...

| 1897


Wie schienen die Sternlein so hell

Wie schienen die Sternlein so hell so hell herab von des Himmels Höh zwei Liebende standen auf der Schwell ach, Hand in Hand: ade! Die Blümlein weinten auf Flur und Steg sie fühlten der Liebenden Weh. – die standen so traurig am Scheideweg ach, Herz an Herz: ade! Die Lüfte durchrauschen die Waldesruh aus dem Tal und von der Höh ...

Liederzeit: | 1900


Wie wird mir so bang wenn ich scheiden muß

Wie wird mir so bang wenn ich scheiden muß wie wird mir´s im Herzen so weh Feinsliebchen die Augen mit Trämen begoß am Fenster sie weinend muß stehn Sie schwenkt ihr Tüchlein, sie winkt und nickt hat tausend Grüße nachgeschickt auf Wiedersehn Liebchen ade Du Schifflein an der Garonne Strand du eilst in die wogende See und führest mein Liebchen ...

Liederzeit: | , | 2008


Wiedersehn

Wiedersehn! Wort des Trostes, o wie schön Tönst du vom geliebten Munde, wenn in banger Abschiedsstunde wir am Scheidewege stehn, Wiedersehn! Wiedersehn! Hoffnungsstrahl an fernen Höh’n, der den Trauerpfad erhellet! Den beklemmten Busen schwellet, Dein melodisches, Getön, Wiedersehn! Wiedersehn! Selig, wem nach Trennungswehn sich verkläret deine Sonne! Wenn in der Umarmung Wonne Erd‘ und Himmel rings vergehn, Wiedersehn! Anfang des ...

Liederzeit: | 1810


Winde wehn Schiffe gehn

Winde wehn, Schiffe gehn weit in fremde Land´ Nur des Matrosen allerliebsten Schatz bleibt weinend stehn am Strand. Wein doch nicht, lieb Gesicht, wisch die Tränen ab! Und denk an mich und an die schöne Zeit, bis ich dich wieder hab. Silber und Gold, Kisten voll, bring ich dann mit mir. Ich bringe Seiden, schönes Sammetzeug, und alles schenke ich ...

Liederzeit: | 1925


Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein

Wohl auf noch getrunken den funkelnden Wein! Ade nun, ihr Lieben, geschieden muß sein Ade nun ihr Berge, du väterlich Haus Es treibt in die Ferne mich mächtig hinaus Juvivallera, juvivallera, juvivallerallerallera Die Sonne, sie bleibet am Himmel nicht stehn: Es treibt sie durch Länder und Meere zu gehn. Die Woge nicht hastet am einsamen Strand, die Stürme sie brausen ...

Liederzeit: | 1809


Zieh hinaus beim Morgengraun

Zieh hinaus beim Morgengraunwill das Dorf verlassenschlummermüde Sterne schaunnieder auf die GassenTrag mein Bündel wanderleerdoch mich drückt´s wie EisenWenn das Herze tränenschwerist so schwer das Reisen Sink vorm Kreuz hin, das im Feldan den Baum sich lehnetweiß kein Herz auf dieser Weltdas sich nach mir sehnetBet und bete ohne Sinnkann´s ja nimmer fassenwie ich unglückselig binseit du mich verlassen Schließt ...

| 2008


Zieht im Herbst die Lerche fort

Zieht im Herbst die Lerche fort singt sie leis ade Willst du noch von mir ein Wort eh ich von dir geh? Sieh die Träne, wie sie quillt höre, was sie spricht Lieder hat die Lerche wohl Tränen hat sie nicht Ist mir doch das Herz so bang dass ich scheiden muss drückte noch auf Lipp und Wang gern der ...

Liederzeit: | 1860


Mehr zu Abschiedslieder im Archiv:

Abschiedslieder

Abschiedslieder – Lieder vom Abschied, vom Weggehen und Wiederkommen, vom Scheiden Lebwohl sagen und „Auf Wiedersehen“ Alle Abschiedslieder ...

Hallisches Liederbuch

Das Neue Hallische Liederbuch für deutsche Studenten erschien 1853 im Verlag von Richard Mühlmann. Mit größtenteils mehrstimmigen Melodien und nach den Originalausgaben berichtigtem Texte. Es enthält dreihundert Lieder, die in drei Abschnitte unterteilt sind: Der erste Abschnitt enthält Bundes-, Vaterlands-,Helden-,Kriegs- und Siegeslieder. Der zweite Burschenlieder für Festtage, Allgemeine Burschen- und Trinklieder, Wein- und Rheinweinlieder, Bier-, Wasser-, Turner-, Wander- und Abschiedslieder. ...

Volkstümliche Lieder der Deutschen

Franz Magnus Böhmes bedeutende Sammlung „Volkstümliche Lieder der Deutschen im 18. u. 19. Jahrhundert“ enthält auf über sechshundert Seiten an die 800 Lieder mit Angaben zu ihren Verfassern und ihrer Entstehung. Das Buch erschien im Verlag von Breitkopf und Härtl 1895 in Leipzig. In einem ausführlichen Vorwort erläutert der Verfasser seine Arbeitsweise und versucht eine Unterscheidung von volkstümlichem Lied und ...

Meistgelesen in: Abschiedslieder