Suchergebnisse für "Hört Ihr Herrn und"

Hört Ihr Herrn und laßt euch sagen (Württemberg)

Hört Ihr Herrn und laßt euch sagen Uns´re Glock´ hat acht geschlagen! nur acht Seelen sprach Gott los als die Sintflu sich ergoß Menschen wachen kann nichts nützen, Gott muß wachen, Gott muß schützen Herr, durch deine weise Macht gib uns eine gute Nacht Hört Ihr Herrn und laßt euch sagen Uns´re Glock´ hat neun geschlagen! Neun […]

Hört Ihr Herrn und laßt euch sagen (Parodie)

Hört, Ihr Herrn, und laßt euch sagen Uns´re Glock hat neun geschlagen nehmt eure Fraun in acht eh man euch zum Schwager macht Hört, Ihr Weiber, und laßt euch sagen Uns´re Glock hat zehn geschlagen Nehmt euren Mann in Arm so dann schlaft ihr sanft und warm Hört, Ihr Witwer, und laßt euch sagen wollt […]

Hört Ihr Herrn und laßt euch sagen

Hört Ihr Herrn und laßt euch sagen Uns´re Glock´ hat acht geschlagen! Nur acht Seelen sprach Gott los als die Sintflut sich ergoß Menschen wachen kann nichts nützen, Gott muß wachen, Gott muß schützen Herr, durch deine Güt´ und Macht Schenk uns eine gute Nacht Hört Ihr Herrn und laßt euch sagen Uns´re Glock´ hat neun […]

Hört, ihr Herrn laßt euch sagen (1835)

Hört, ihr Herrn, laßt euch sagen Wisset, die Zeit hat nichts geschlagen Nichts geschlagen und nichts gebracht weil wir alles fein tum [dumm] gemacht Lobt den Herrn! Text und Musik: anonym – Aus dem Gerichtsbuch von Döltzschen bei Dresden  – Die Notizen stammen etwa aus dem Jahre 1835. Damals sang der Gemeindenachtwächter diesen Schelmenspruch , nach: […]

Auf auf ihr Reichsgenossen

Auf, auf, ihr Reichsgenossen Der König kommt heran Empfahet unverdroßen Den großen Wundermann Ihr Christen, geht herfür Laßt uns vor allen Dingen Ihm Hosianna singen Mit heiliger Begier Auf, ihr betrübten Herzen Eur König ist euch nah Hinweg all Angst und Schmerzen Der Helfer ist schon da Seht, wie so mancher Ort Hochtröstlich ist zu […]

Kommt kommt den Herrn zu preisen

Kommt, kommt den Herrn zu preisender groß von Rat ist, groß von Tatden Gütigen, den Weisender keinen seines Gleichen hatDer Herr tut große WerkeWer hindert seine Kraftwer seines Armes Stärkedie alle Gute schafft?Er dehnet, gleich Gezeitendie weiten Himmel auser spricht, so gehen Weltenaus ihrem Nichts heraus Er will, und Sonnen flammenauch drängt das Wasser, wenn […]

Wir wollen ihn nicht haben den Herrn Kartätschenprinz

Wir wollen ihn nicht haben Den Herrn Kartätschenprinz Mag Rußland ihn begraben In seiner Eisprovinz Mag er darauf verzichten Zu herrschen einst am Rhein Wir wollen ihn mit nichten Den Bürgermörder – Nein Wir wollen ihn nicht haben Den Schild der Despotie Der für der Freiheit Gaben Nie fühlte Sympathie Der nur die Frucht vom […]

Seht ihrs leuchten hört ihrs schallen

Seht ihrs leuchten hört ihrs schallenfern und nahEngel singen, Menschen jubelnChrist ist daÖffnet weit die Türenmacht die Fenster reinLaßt die Himmelssonne ein Gottes Sohn ist kommenward ein Kindlein kleinO wer wollte da nichtfroh und dankbar seinÖffnet weit die Türenmacht die Fenster reinLaßt die Himmelssonne ein Alles was verloren in der Wüste irrtSucht und findet Jeus Christder […]

Ihr Herren laßt euch singen (vor 1856, Heidelberg)

Ihr Herren laßt euch singen ein wunderschönes Lied ein Mägdlein von achtzehn Jahren das hatte zwei Knaben lieb Der Eine war ein Schiffmann der Andr ein Bändersknab Das Mägdlein tät sich nit schämen es nahm den Bändersknab Das ward der Schiffmann gewahre der auf dem Wasser fuhr er fährt sein Schiff zu Lande bis daß […]

Habt Ihr ihn noch nicht vernommen (Bei des Storches Wiederkehr)

Habt Ihr ihn noch nicht vernommen?Auf dem Dache sitzt er schonUnser Storch ist heimgekommenHört doch, hört den frohen Ton!Klappre du, klappre duklapp klapp klappKlappre du, klappre du immerzu Ja, du bist nun eingetroffennach so mancher Winternachthast enthüllet unser Hoffenund den Frühling uns gebrachtKlappre du, klappre duklapp klapp klappKlappre du, klappre du immerzu ! Ach, wie […]