Suchergebnisse für "Burschen heraus"

Burschen heraus (katholische Gesellen)

Burschen heraus! Lasset es schallen von Haus zu Haus! Reichet euch die Bruderhand Lieb und Eintracht uns verband Im Vereine ist´s so schön ihm jetzt unser Lieb ertön Burschen heraus! Burschen heraus! Lasset es schallen von Haus zu Haus! Bleibt der Väter Glauben treu stets bekennt ihn frank und frei haltet fest an alter Sitt weicht vom rechten Pfade nit

Geistliche Lieder | Vereinslieder | Liederzeit: | 1913


Burschen heraus!

Burschen heraus! Lasset es schallen von Haus zu Haus! Wenn der Lerche Silberschlag grüßt des Maien ersten Tag, dann heraus, und fragt nicht viel, frisch mit Lied und Lautenspiel! Burschen heraus! Burschen heraus! Lasset es schallen von Haus zu Haus! Ruft um Hilf´ die Poesie gegen Zopf und Philisterei, dann heraus bei Tag und Nacht, bis sie wieder frei gemacht!

Studentenlieder | Liederzeit: | 1844


Fußball heraus

Fußball heraus laßt es schallen von Haus zu Haus wenn die Nacht dem Tage weicht Morgennebel aufwärts steigt dann heraus zum Fußballspiel stoßet zu und fragt nicht viel Burschen heraus Fußball heraus laßt es schallen von Haus zu Haus jauchzet laut aus voller Brust tretet zu mit voller Lust Jeder Muskel werde Stahl tobt der Kampf um´s fremde Mal Burschen

Fussball-Lieder | | 2009


O alte Burschenherrlichkeit (1914)

O alte Burschenherrlichkeit Wie schnell gingst du zu Ende Ein Schuft, der jetzt zum Trauern Zeit zum Trübsalblasen fände Hurra, die Bücher untern Tisch Heraus jetzt mit dem Flederwisch O jerum jerum jerum o quae mutatio rerum Was fragen wir nach Plato, Kant Pythagoras und Fichten Wir schlagen uns fürs Vaterland herum mit frechen Wichten Jetzt wird nicht mehr zum

Soldatenlieder | Liederzeit: | , | 1914


Flagge heraus Lasset sie wallen im Sturmgebraus

Flagge heraus Lasset sie wallen im Sturmgebraus auf das wilde trotz´ge Meer flieg hinaus zu Deutschlands Ehr´ Führe uns zu Sieg und Tod Hei dir, Flagge schwarz-weiß-rot Flagge heraus Flagge heraus heraus Flagge heraus Lasset sie wallen im Sturmgebraus wenn der Feind sein Liedchen singt wenn aufs Deck die Woge springt Besser noch als Liebchens Kuß schmeckt des freien Meeres

Kriegserziehung im Kaiserreich | Kriegspropaganda | Lieder zur See | Liederzeit: | 1912


Voll Zärtlichkeit will ich der Dirne sagen (Burschenrecht)

Voll Zärtlichkeit will ich der Dirne sagen wie sie mein ganzes Herz gerührt sie kann nicht länger meinen Blick ertragen gleich wird von ihr kapituliert. Ein Mann, wie ich, nimmt manche Freiheit sich heraus ein Mann, wie ich, geht stets willkommen ein und aus Als Sänger führ´ ich, ohne viel zu fragen die schönste Dirne mir nach Haus Und reicht

Liebeslieder | Liederzeit: | 1860


Wie hat das Gott so schön bedacht (Die Wanderburschen)

Wie hat das Gott so schön bedacht daß er die Wanderburschen macht Denn wenn kein Wanderbursche wär wo käm das liebe Wandern her? So manche Täler, manche Höhn sie blieben still und ungesehn So mancher schöne grüne Wald würd´ungesehen groß und alt So manches liebe Gläschen Wein müßt da so ungetrunken sein so mancher Mund, der küßlich ist blieb da –

Wanderlieder | Liederzeit: | 1859


Bismarck erwach

Bismarck erwach Steige heraus aus dem Gruftgemach sprenge, du Einz´ger des Grabes Tür brich mit Sturmesgewalt herfür Siehe dein Volk in tiefster Not Arm, im Fron, umringt von Tod Bismarck erwach Bismarck erwach Feuer im Hause, Feuer im Dach Deutsche Ehre am Boden liegt Welt und Hölle haben gesiegt Satan und Gift und Verderben speit Deutscher Zorn zum Himmel schreit

Kriegspropaganda | Liederzeit: | | 1918


Was klinget und singet die Straße herauf?

Was klinget und singet die Straße herauf? ihr Jungfern, machet die Fenster auf Es ziehet der Bursch in die Weite sie geben ihm das Geleite Wohl jauchzen die Andern und schwingen die Hüt´ viel Bänder darauf und viel edle Blüt´ doch dem Burschen gefällt nicht die Sitte geht still und bleich in der Mitte Wohl klingen die Kannen, wohl funkelt

Studentenlieder | | 2012


Nun seht auf mich und hört mich an

Nun seht auf mich und hört mich an und reckt nur eure Hälse Ich sing euch jetzt ein neues Lied von meiner blonden Else Ich küßt´ in der Semesterlauf gar manche schöne Frauen doch wie vom Rhein die Else tät ich nimmer eine schauen Vergessen ist die Münchnerin das liebe Kind von Jene von Gryps die dralle Pommernmaid und von

Studentenlieder | Liederzeit: , , | 2008