Wir reiten zu Pferde

mit blankem Gewehre Wir reiten zu Pferdemit blankem Gewehremit Stiefel und Sporengeht alles verloren Der erste kamder zweite kamder Dritte ward gefangen“Auf welche Seite willst du?” Zwei Kinder bilden durch emporgehobene Hände einen Bogen, die anderen gehen hindurch. Das letzte davon wird aufgehalten und gefragt, zu welchem Teile es gehören wolle. bei Simrock , 835 — nach Deutsches Kinderlied und

Weiterlesen

Derff i it übers goldi Brückli fahra (Kaiser und König)

Blutiges Mannle! Derff i it übers goldi Brückli fahra?“Nei es ist verbrocha”Ich will sie wieder mache lan“Mit was?” Mit Sternle und Bernleund Gold und Silber überzoga“So fahren Sie, so fahren Sieaber der letzte muß bezahlen.” Kaiser und König halten sich die Hände, mit den Armen eine Brücke bildend. Alle anderen Kinder kommen hintereinander an die Brücke. Der Vorderste fragt: “Derff

Weiterlesen

Steinerei Steinerei (Engel und Teufel)

Geht durch die steinerne Brücke Steinerei SteinereiGeht durch die steinerne Brückesie ist entzweisie ist entzweiWir wollen sie gerne flickenMit was? mit Grasmit Steinerleinmit Beinerleinder erste kommtder zweite kommtder dritte kommt(….)Der letzte muß gefangen sein Baberl, Baberldreh dich dreimal um und umWenn du lachstbist a Teufelwenn du nit lachstbist a Engel Zwei Kinder, von denen eins Engel, das andere Teufel ist,

Weiterlesen

Schluppt alle durch

Schluppt alle durchSchluppt alle durchschluppt durch die goldne Brückesie ist entzweisie ist entzweiman muß sie wieder flicken Mit was? mit was?Mit Einerleimit Zweierleider Letzte muß bezahlen auch:Mit Steineleinmit Beineleinder Letzte muß bezahlen aus Darmstadt , bei Fölsing Nr. 109 — nach: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) — Was die deutschen Kinder singen (1914 “Schlupft alle durch”) — 1897

Weiterlesen

Sonne und Mond

Sünken und Mänken Ganz ähnlich wird das Brückenspiel in Westfalen ausgeführt. Die zwei starken Kinder, welche die Pforte bilden, heißen Sönnchen (Sünken) und Möndchen (Mänken). Alle übrigen halten sich bei den Rockschößen und ziehen, eine lange Reihe bildend, spiralförmig um die beiden mit dem Gesange: “Tut die goldene Pforte öffnen (Daut de güllne Porte uopen)” Dann kriecht der ganze Zug

Weiterlesen

Wir wünschen gern die erste Tochter

Was woll´n Sie mit der ersten Tochter Wir wünschen gern die erste TochterHeisa FifilatusWas woll´n Sie mit der ersten TochterHeisa Fifilatus Wir wolln sie in ein Kloster bringenHeisa FifilatusWas soll sie denn im Kloster machenHeisa FifilatusSie soll das Stricken und Nähen lernenHeisa FifilatusEi so nimm sie hin zu dirHeisa Fifilatus Wir wünschen gern die zweite TochterHeisa FifilatusWas wolln sie mit

Weiterlesen

Es kommt ein Herr geritten

von Aachen und von Sitten Herr:Es kommt ein Herr gerittenvon Aachen und von Sittenund bittet um ihr allerschönstes Töchterlein Mutter:Ihr Haar ist nicht geflochtenihr Kleid ist nicht genähtIhr´ Schuhe sind nicht gewichsetkommen sie in einem halben Jahr! Der Herr geht und kommt nach einem Weilchen wieder und bringt seinen Spruch noch einmal vor. Herr:Es kommt ein Herr gerittenvon Aachen und

Weiterlesen

Ich bin daher geritten

mit einem Gäulchen – Schlitten Ich bin daher gerittenmit einem Gäulchen – Schlittenich möchte die Frau bittenum ihre allerliebste Tochter Ich geb meine allerschönste Tochter nicht aus dem HausDer Zopf ist noch nicht geflochtenDer Rock ist noch nicht aus dem SchneiderhausIch geb meine allerschönste Tochter nicht aus dem Haus Bleiben Sie nur daDer Zopf ist geflochtenDer Rock ist aus dem

Weiterlesen