Wohlauf die Luft geht frisch und rein (Oberschlesisches Wallfahrtslied)

Heimatlieder | 2008
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Wohlauf die Luft geht frisch und rein
wir woll´n  zur Heimat fahren
wi ist es doch so schön und fein
zuhaus zu sein nach Jahren
Die Heimat ruft zu jeder zeit:
„Kommt Kinder, kommt nur alle
bei mir ist alles stets bereit
in meiner großen Halle!“

Ja, unser liebes Heimatland
das Land, wo wir geboren
das Land am schönen Oderstrand
sei stets zum Ruhm erkoren
Wir fahren hin und hören dort
die Laute, die uns eigen
wir sehen manchen lieben Ort
den wir den Kindern zeigen


Dorfkirchlein winken lieb und traut
im grünen Schmuck der Bäume
in alter Zeit aus Holz gebaut
die Zeugen uns´rer Träume
darunter manches stille Grab
der heimgegang´nen Lieben
das in der Fremde, auch, fernab
uns Heiligtum geblieben


Wir seh´n die Felder, blühn´de Au´n
so treu mit Fleiß geheget
wohin die Augen staunend schaun
die Eltern haben sie gepfleget
und was sie hier mit treuem Fleiß
mit ihrer Kraft geschaffen
das darf doch wohl um keinen Preis
der Feinde Gier erraffen


Wir sehen da den Annaberg
den alten, stolzen Recken
er soll uns stets zum heil´gen Werk
Herz und Gewissen wecken
Wallfahrer woll´n wir alle sein
und immer wieder schwören
daß auch die Nachwelt allezeit
von uns´rer Treu soll hören


Text: anonym
Musik: auf die Melodie von „Wohlauf die Luft geht frisch und rein
in: Schlesier-Liederbuch von 1936, S. 13







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder