Wohlan die Zeit ist kommen (vor 1856)

Volksliedversionen | | 1856
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Er : Wohlan die Zeit ist kommen
mein Pferd das muß gesattelt sein
ich hab mirs vorgenommen
geritten muß es sein
Geh du nur hin , ich hab mein Teil
ich lieb dich nur aus Narretei
Ohne dich kann ich schon leben
ohne dich kann ich schon sein

So setz ich mich auf Pferdchen
und trink ein Gläschen kühlen Wein
und schwör bei meinem Bärtchen
dir ewig treu zu sein
Geh du nur hin , ich hab mein Teil
ich lieb dich nur aus Narretei
Ohne dich kann ich schon leben
ohne dich kann ich schon sein

Sie: Du denkst ich werd dich nehmen
ich habs noch nicht im Sinn Sinn Sinn
ich muß mich deiner schämen
wenn ich in Gesellschaft bin
Geh du nur hin , ich hab mein Teil
ich lieb dich nur aus Narretei
Ohne dich kann ich schon leben
ohne dich kann ich schon sein

Sie: In meines Vaters Garten
da wächst ein schöne Blum Blum Blum
drei Jahr soll ich noch warten
drei Jahr sind bald herum
Geh du nur hin , ich hab mein Teil
ich lieb dich nur aus Narretei
Ohne dich kann ich schon leben
ohne dich kann ich schon sein

Er: Du glaubst du bist die Schönste
wohl auf der ganzen weiten Welt
und auch die Angenehmste
ist aber weit gefehlt
Geh du nur hin , ich hab mein Teil
ich lieb dich nur aus Narretei
Ohne dich kann ich schon leben
ohne dich kann ich schon sein

In meinen jungen Jahren
da will ich allzeit lustig sein
kein Kreuzer will ich sparen
versoffen muß er sein
Geh du nur hin , ich hab mein Teil
ich lieb dich nur aus Narretei
Ohne dich kann ich schon leben
ohne dich kann ich schon sein

Text und Musik: Verfasser unbekannt – in Deutscher Liederhort (1856)
in weiteren Fassungen überliefert

Variationen in der Überlieferung: 1,6: Ich führ dich nur am Narrenseil — ich lieb dich nur zum Zeitvertreib — 2,3: und schwör bei meinem Mädchen — und schwör es jedem Mädchen —  3,2: habs aber nicht im Sinn — 3,4: wenn ich bei Andern bin — 4,2:  da steht ein schöne Blume drin — 4,3:  Vgl. Wunderhorn IV ,233:  Str 4 , 5. u 6:  (vom Jahre 1607) —  4,4: ein Jahr ist (geht) bald dahin — 4a:  Ei Mädchen willst du trutzen? trutz nur so lang du willst. es wird dich wenig nutzen . geh fort ich will dich nicht! — 6a:  Herr Wirt, was sind wir schuldig? Bezahlen tun wir nichts nichts nichts . die Zech die macht fünf Gulden . Ein Jeder lebt für sich

( In fliegenden Blättern aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts lautet der Anfang so:  Ermuntre dich Carline …)




Die Noten zu "Wohlan die Zeit ist kommen (vor 1856)":

10147




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder