Wo findet die Seele die Heimat der Ruh

Geistliche Lieder | | 1827
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Wo findet die Seele die Heimat der Ruh?
Wer deckt sie mit schützenden Fittigen (Fittichen) zu?
Ach, bietet die Welt keine Freistatt mir an
wo Sünde nicht kommen, nicht anfechten kann?
Nein, nein, nein, nein, hier ist sie nicht
Die Heimat der Seele ist droben im Licht

Verlasse die Erde, die Heimat zu sehn
Die Heimat der Seele, so herrlich, so schön
Jerusalem droben, von Golde gebaut
ist dieses die Heimat der Seele, der Braut?
Ja, ja, ja, ja dieses allein
kann Ruhplatz und Heimat der Seele nur sein

Wie selig die Ruhe bei Jesu im Licht
Tod, Sünde und Schmerzen, die kennt man dort nicht
Das Rauschen der Harfen, der liebliche Klang
bewillkommt die Seele mit süßem Gesang.
Ruh, Ruh, Ruh, Ruh, himmlische Ruh
im Schoße des Mittlers, ich eile dir zu!

Bei aller Verwirrung und Klage allhier
ist mir, o mein Heiland, so wohl stehts bei dir!
Im Kreise der Deinen sprichst „Friede!“ du aus
Da bin ich mit deiner Gemeinschaft zu Haus!
Heim, heim, heim, heim, ach ja nur heim!
O komme, mein Heiland, und hole mich heim!


Wo findet die Seele die Heimat, die Ruh? (Gegenlied)

Wo findet die Seele die Heimat, die Ruh?
So fragtest voll Sehnsucht und Bangen einst du.
Dein Auge sah hoffend zum Himmel empor:
sandst dort du geöffnet ein gastliches Tor?
Nein, nein, nicht dort wohnet das Glück!z
Zur Erde ich wandte mein Auge zurück!

Fand´st hier du die Ruhe in Reichtum und Pracht?
Die Heimat der Seele in Ehre und Macht?
Ein Leben voll Freuden vom Leid unberührt,
hat dies deine Seele als Heimat erkürt?
Nein, nein, schöner ward mein Geschick:
Im eigenen Herzen, da fand ich mein Glück!

Im eigenen Herzen, von Liebe durchglüht
da sind mir der Seligkeit Blumen erblüht
Im eigenen Herzen, von Wahrheit erhellt
da schau ich die Wunder, die Schönheit der Welt
Ruhe, Frieden, Freude und Lust
du findest sie einzig in eigener Brust!

Text: Georg Welker – Bruder der Freimaurerloge zur Wahrheit

Text und  Musik: nach dem englischen Lied “ Midst pleasures and palaces
Melodie sehr ähnlich wie : “ Ihr Kinderlein kommet
Im ersten Weltkrieg wurde mit einem anderen Text ein Teil dieser Melodie an „Ich hatt einen Kameraden“ angehängt – siehe dazu die Dokumentation zu „Ich hatt einen Kameraden
deutscher Text: Friedrich Ludwig Jörgens –  1827 (1792~1842)
in: Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten — Kinderklänge (1921) —




Die Noten zu "Wo findet die Seele die Heimat der Ruh":

2678




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder