Wie nennt man denn die Reitersleut (Die Dragoner)

Soldatenlieder | | 2009
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Wie nennt man denn die Reitersleut
auf leicht beschuhten Rossen
ziehn gar so ritterlich zum Streit
recht keck und unverdrossen
Im Ritterschmuck und Waffenglanz
als ging´s zu Spiel und Reihentanz
ei das sind die Dragoner

Nichts hemmt der Rosse schnellen Lauf
wenn die Trompete tönt
Dragoner gehn mit Hurra drauf
daß laut die Erde dröhnt
Den Säbel hoch in tapferer Hand
zu Boden wird der Feind gerannt
am besten durch Dragoner

Sie decken in den Schlachten-Reihn
der Eisenreiter Flanken
man hat den Sieg oft nur allein
Dragonern zu verdanken
Denn, wenn der Feind im Haken schwenkt
die Fronte allzusehr bedrängt
so fragt man nach Dragonern

Daß unsere Ruh der Feind nicht stört
man muß brav patrouillieren
Die Gegend auch, wie sich´s gehört
genau rekognoszieren
Drum ziehen auf Pikett und Wacht
sowohl bei Tage wie bei Nacht
die rüstigen Dragoner

Hoch lebe der Dragonerstrand
heut´ und nach tausend Jahren
Ja, weit und breit im ganzen Land
liebt man die tapfern Scharen
Die Ehre ruft, sie sind dabei
der Pflicht und ihrem Mädchen treu
die stattlichen Dragoner

Text: Neidhart – aus dem Ersten Weltkrieg ?
Musik: auf die Melodie von „O alte Burschenherrlichkeit
in: Weltkriegs-Liedersammlung (1926)







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder