Wer hat die schönsten Schäfchen?

Schlaflieder | | 1830
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Wer hat die schönsten Schäfchen?
Die hat der gold´ne Mond,
Der hinter jenen Bäumen
Am Himmel droben wohnt.

Er kommt am späten Abend,
Wenn alles schlafen will,
Hervor aus seinem Hause
Zum Himmel leis‘ und still.

Dann weidet er die Schäfchen
Auf seiner blauen Flur,
Denn all‘ die weißen Sterne
Sind seine Schäfchen nur.

Sie tun uns nichts zu Leide
Hat eins das and’re gern,
Und Schwestern sind und Brüder
Da droben Stern an Stern.

Und soll ich dir eins bringen,
So darfst du niemals schrei´n
Mußt freundlich wie die Schäfchen
Und wie ihr Schäfer sein

Text: Hoffmann von Fallersleben – 1830 (1798 – 1874)
Melodie: Johann Friedrich Reichardt – 1790 (1752 – 1814) ( oder Reinecke ?)
Dieses Lied wurde in Preußen vor dem ersten Weltkrieg für den Unterricht in der ersten Klasse empfohlen (Zentralblatt der preußischen Regierung von 1912)

in “ Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten (1912) — Was die deutschen Kinder singen (1914) — Lieder für höhere Mädchenschulen (1919) — Lieder- und Bewegungsspiele (1922)  — Liederbuch für die deutschen Flüchtlinge in Dänemark (1945) —




Die Noten zu "Wer hat die schönsten Schäfchen?":

513




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder