Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Wer hat die Blumen nur erdacht
wer hat sie so schön gemacht
gelb und rot und weiß und blau
daß ich meine Lust dran schau

Wer hat im Garten und im Feld
sie auf einmal hingestellt?
Erst war´s noch so hart und kahl
blüht nun alles auf einmal.

Wer ist´s, der ihnen alles schafft
In den Wurzeln frischen Saft
Gießt den Morgentau hinein
Schickt den hellen Sonnenschein?

Wer ist es, der sie alle ließ
duften noch so schön und süß
daß die Menschen groß und klein
dich in ihrem Herzen freun?

Wer das ist, und wer das kann
Und nicht müde wird daran?
Das ist Gott in seiner Kraft,
Der die lieben Blumen schafft.

Text: Wilhelm Hey (1789-1854)
Musik: anonym ? Volksweise

Dieses Lied war in Preußen vor dem ersten Weltkrieg für den Unterricht in der ersten bzw. zweiten Klasse empfohlen (Zentralblatt der preußischen Regierung von 1912)
in: Lieder für höhere Mädchenschulen (1919)

andere Fassung mit nur drei Strophen

Wer hat die Blumen all erdacht
wer sie geziert mit solcher Pracht
rot und gelb und weiß und blau
in dem Wald und auf der Au

Wer schenket ihnen süßen Duft
Regen, Tau und frische Luft
spendet Ihnen Sonnenschein
daß sie lieblich all gedeihn

Das ist der Herr in seiner Kraft
der all die lieben Blümlein schafft
alle die Blümlein ohne Zahl
uns zur Freude allzumal







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder