Um Spott und Hohn sich zu ersparen (Streikbrecher)

Arbeiterlieder | | 1909
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Um Spott und Hohn sich zu ersparen
ließ Christian sich zum Schacht hinfahren

Jedoch der Streikposten erwacht
er hatte längst geschöpft Verdacht
Er sprang hinzu, zu Christians Schreck
ward weggerissen das Verdeck

Jetzt sieht man wieder den treuen Knappen
zum Schachte ziehn auf Schusters Rappen

Text: anonym – aus dem Mansfelder Bergarbeiterstreik 1909 –

Steinitz schreibt dazu: „Gegen die vereinzelten Streikbrecher richtete sich die ganze Verachtung der Streikenden. Erich Wendt erzählte mir 1952, er erinnere sich aus seiner Kindheit an ein Lied  aus dem Mansfeldischen Gebiet, das die Entlarvung eines Streikbrechers, der von seiner Frau im Kinderwagen versteckt zur Grube gefahren wurde, schildert. Durch die freundliche Hilfe von W. Jonas, dem Erforscher des Mansfelder Bergbaus, gelang es, eine Postkarte mit 3 Bildern und erläuternden Sprüchen aufzufinden, die ein alter Bergarbeiter 1953 noch aufbewahrt hatte (Photographie und Verlag von C. Exner , Photograph,  Eisleben ) die Karte trägt die Unterschrift: „Aus dem Mansfelder Streikgebiet  ( Gerbstedt)“. Das erste Bild zeigt, wie eine Frau einen Kinderwagen schiebt, in dem ihr Mann versteckt liegt.“ ( Steinitz II , 1962)  Dazu der Text siehe oben.

Mansfelder Streik

Region:






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder