So geht es im Schnützelputzhäusel

Scherzlieder | | 1807
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

So geht es im Schnützelputzhäusel
Da singen und tanzen die Mäusel
Da bellen die Schnecken im Häusel
Im Schnützelputzhäusel da geht es sehr toll
Da saufen die Tische und Bänke sich voll
Pantoffeln unter dem Bette

So geht es im Schnützelputzhäusel
Da singen und tanzen die Mäusel
Da bellen die Schnecken im Häusel
Der Tisch lag im Bette und stöhnte so lang
De heulte der Sessel, da weinte die Bank
Ganz jämmerlich taten sie klagen

So geht es im Schnützelputzhäusel
Da singen und tanzen die Mäusel
Da bellen die Schnecken im Häusel
Da rannte der Kessel ins Hühnerhaus
Der Ofen, der lief zur Stube hinaus
Eine spanische Mücke zu fangen

So geht es im Schnützelputzhäusel
Da singen und tanzen die Mäusel
Da bellen die Schnecken im Häusel
Da saßen zwei Ochsen im Storchennest
Die hatten einander gar lieblich getröst
Und wollten die Eier ausbrüten

So geht es im Schnützelputzhäusel
Da singen und tanzen die Mäusel
Da bellen die Schnecken im Häusel
Es zogen zwei Störche wohl auf die Wacht
Die hatten ihre Sache gar wohl bedacht
Mit ihren großmächtigen Spießen

So geht es im Schnützelputzhäusel
Da singen und tanzen die Mäusel
Da bellen die Schnecken im Häusel
Ich wüßte der Dinge noch mehr zu sagen
Die sich im Schnützelputzhäusel zutragen
Gar lächerlich über die Maßen

Text : Verfasser unbekannt – vor allem im Raum Frankfurt bekannt . Wurde zunächst in die 1807 durch Büsching und von der Hagen herausgegebene „Sammlung deutscher Volkslieder“ aufgenommen und daraus in den zweiten Band von „Des Knaben Wunderhorn“ (1808) übernommen. „Schnützelputz“ (abgeleitet von „Schnudelb(p)utz“ – wörtlich: Nasenschleim, Rotz  Ein Beleg dieses Lügenliedtyps findet sich bereits im späten 17. Jahrhundert, dessen Refrain lautet: „Das geht inß Gugenmanß Heuslin, / Da dantzen vnd springen die Meuslin. / Vnd stechen und beissen die Leußlin. / Vnd bellen die Schneggen im Heuslin“ (nach einem handschriflichen Liederbuch mitgeteilt von Birlinger/Crecelius 1883). Der dänische Dichter Jens Baggesen (1764–1826) erwähnt im Bericht über eine 1789 unternommene Deutschlandreise eine Fahrt auf einem Marktschiff von Frankfurt nach Mainz, auf der das Lied vom „Schnützelputz Häusel“ mehrfach angestimmt wurde („Saa gaaer det i Snutterbutshusen! / Der polkdandser Katten og Musen“). ( Liederlexikon )

Hier in Blaue Fahnen (1930)

Region:



Die Noten zu "So geht es im Schnützelputzhäusel":

6351




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder