Nun ade jetzt muß ich Abschied nehmen

Soldatenlieder | , | 1900
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Nun ade jetzt muß ich Abschied nehmen,
Die Kugel wird ins Flintenrohr gesteckt.
Und du mein allerschönstes junges Leben
wirst in dem Krieg wohl auf das Schlachtfeld hingestreckt

Lebt wohl, ihr Eltern und Geschwister,
Ich reiche euch zum letzten Mal die Hand.
Und sehen wir einander nicht mehr wieder,
So hoffen wir auf jenes bessre Land.

Nun ade, du Treue, Heißgeliebte
der Abschied fällt mir schwerer als der Tod
der letzte Kuß von deinem Rosenmunde
erinnert mich an jenes Morgenrot

Kanonenkugeln sausen durch die Lüfte,
Die Bajonette sind schon aufgesteckt;
und Siegesfahnen flattern durch die Lüfte,
Mit Pulverdampf ist unser Haupt bedeckt.

Darum, ihr Brüder, fasst euch frohen Mutes
fürs Vaterland vergießet ihr das Blut
Und siegen wir, so rufen wir: Hurra, Hurra
als stolze Sieger Bayerns stehn wir da

andere Schlußstrophe:

Drum auf, ihr Brüder, fasset frohen Mut
Hier gilt kein Reichtum und kein bares Geld
Und ist uns einst ein kühles Grab beschieden
Hurra, so leb denn wohl, du einzig schöne Welt

Text und Musik: Verfasser unbekannt , keine Angaben – aus München , Bayern ?.
Melodie und Rhythmus haben deutliche Bezüge zum „Horst-Wessel-Lied“ „Die Fahne hoch die Reihen fest geschlossen
durch ganz Deutschland – Liederblatt aus München – bzw. Frankfurt am Main , 1914 ., eingesandt von Rektor K. Wehrhan , Frankfurt a.M. 21. 12. 1918 als DVA A 107034 und A 107 036 (16.1.1915 „So leb denn wohl…“) und A 109 022 für die Soldatenlieder-Sammlung (1914-1918)

so in: Zupfgeigenhansl (1908. spätere Ausgabe) — Albvereins-Liederbuch (ca. 1900, Ausgabe 1927) — Stolz ziehn wir in die Schlacht (1915) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926)

in Stolz ziehn wir in die Schlacht (1915) wird das „Ich“ , das vor allem in der zweiten und dritten Strophe sentimental daherkommt, durch ein „Wir“ ersetzt- Die zweite und dritte Strophe fehlen im Zupfgeigenhansl und in der Weltkriegs-Liedersammlung .

Nun ade wir müssen Abschied nehmen,
Die Kugel ist ins Flintenrohr gesteckt.
Und unser junges allerschönstes Leben
Im Krieg und auf dem Schlachtfeld hingestreckt.

—————–im Albvereins-Liederbuch :

(Und) nun ade ! Wir müssen Abschied nehmen,
Die Kugel wird ins Flintenrohr gesteckt.
Und unser allerschönstes junges Leben
wirst jetzt im Krieg aufs Schlachtfeld hingestreckt

So lebt denn wohl, ihr Eltern und Geschwister
zum letzten Male reichen wir´s die Hand.
Und sehen wir einander niemals wieder
So hoffen wir auf jenes bessre Land

So leb denn wohl, du innig-heiß  Geliebte
der Abschied fällt mir schwerer als der Tod
noch einen Kuß aus deinem Rosenmunde
erinnert mich an jenes Morgenrot

Kanonenkugeln sausen durch die Lüfte
Mit Pulverdampf ist unser Haupt bedeckt.
die Siegesfahne flattert durch die Lüfte
Die Bajonette sind schon aufgesteckt

Nun auf ihr Brüder, und habt frohen Mut
fürs Vaterland vergießen wir das Blut
Und siegen wir, so rufen wir: Hurra, Hurra, hura
als stolze Sieger Deutschlands stehn wir da

Prof. Werhahn aus Frankfurt überliefert auch die aus einem anderen Lied stammende 6. Strophe:

Und ist im Feld ein Kanonier gefallen
So soll er auch im Feld begraben sein.
Auf seinem Grab soll die Kanone stehn
Und schwarz, weiss, rot das kleine Fähnlein wehn




Die Noten zu "Nun ade jetzt muß ich Abschied nehmen":

4030




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder