Mi Vater und mi Muetter sind beedi gut Lüt

Ehe und Familie | Gewalt im Kinderlied und Kinderreim | 1897

Mp3, CDs und Bücher dazu: :

CD buch




Mi Vater und mi Muetter sind beedi gut Lüt
de Vater hat te Ruethe und sie thuet mir nüt
wenn mi´s Vater no ne mal e so macht
nimm i mis Chappli und säg ehm guet Nacht

als Kinderreim 470b in Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897), dort als “Der kleine Taugenichts” überschrieben, was höchstwahrscheinlich Böhmes Auffassung des Textes ist. man kann ihn aber auch als den Text eines Kindes lesen, das die elterliche Gewalt, die Prügelstrafe”, nicht erdulden mag und lieber weg läuft, als noch einmal geschlagen zu werden. Seine Quelle ist nicht ganz klar. Bei 470a ist angegeben: Scherer : Kinderbuch  , Dr. Hartmann , Nr. 64 – ähnlich Sauerkraut und Rüben



Mp3, CDs und Bücher dazu: :

CD buch