Mein guter Michel liebet mich

Liebeslieder | 2007
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Mein guter Michel liebet mich
voll deutscher Redlichkeit
wie er mich liebt, liebt sicherlich
kein Bauer weit und breit

Er ist geschickt, er grast und spinnt
er drischt und ackert gut
ist seiner Eltern einzig´s Kind
und noch ein junges Blut


Er hat ein hübsches Gütchen hier
mit einer Hufe Feld
hat vollauf Milch und Sonntags Bier
und hundert Taler Geld


Er gibt sich um mich viele Müh
mäht für mich Heu und Gras
Beschickt mir mir das liebe Vieh
und bringt mir dies und das


Er sitzt mit mir die ganze Nacht
und spinnt mir Gras so fein
daß meien Mutter freundlich lacht
und denkt, ich spinn´s allein


Und kommt der liebe Sonntag her
da tanzt er nur mit mir
da springen wir, wer weiß wie sehr
und trinken frisches Bier


Da ärgert Richters Fietchen sich
glaubt wunder wer sie sei
Ich denke, Närrchen, ärgere dich
mir gilt es einerlei


Dem Micheln stehst du doch nicht an
er kennt dich zu genau
Eh Fastnacht kommt ist er mein Mann
und ich bin seine Frau

Text: Traugott Benjamin Berger , 1777. (Berger war geboren 1754 in Wehlen , Sächsische Schweiz , Sachsen , und starb 1810 in Dresden als Steuersekretär)
Musik: unbekannt


zuerst abgedruckt in Bergers “ Liedchen und Gedichtchen „, Leipzig 1777, Vergleiche Erk II 4/5, Nr. 50. Verlängerter und abweichender Text bei Irmer , Volkslieder , 1. Heft 13 und in Härtels Liederlexikon Nr. 510
u.a. in Als der Großvater die Großmutter nahm (1885, „Das vergnügte Bauernmädchen“) — Volkstümliche Lieder der Deutschen (1895) —

Region:






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder