Mackensen der edle Ritter fuhr wie Sturm und Ungewitter

Soldatenlieder | | 2008
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Mackensen der edle Ritter
fuhr wie Sturm und Ungewitter
übers falsche Ostland her
Neben Hindenburg, dem Riesen
sei sein Name hochgepriesen
Dank und Ehre seinem Heer

Ostmark, rühm in als Befreier
der vor Schande dich und Feuer
der Kosaken treu bewahrt
Bei Wlozlawek ward gerungen
und der wilde Bär bezwungen
von dem Helden eisenhart


Dann in jenen Maientagen
hat er ihn aufs Haupt geschlagen
da er sich aufs neu gestellt
Auf den Höhen der Karpathen
ist ein Durchbruch ihm geraten
wie ihn nie gesehn die Welt


Marschall Vorwärts, rüst´ger Streiter
kühner Donauüberschreiter
nichts hemmt deinen Siegslauf
Mit den Mäusen und den Ratten
die uns überfallen hatten
räumtest du gar gründlich auf


Sei bedankt, du wackrer Degen
Heil sei dir auf allen Wegen
der du treu warst bis zuletzt
Sieh wie unsre Fahnen wehen
und in jedem Herzen stehen
Male, die du dir gesetzt

Text: Oskar Mehl –
Musik: auf die Melodie von Prinz Eugen der edle Ritter
in Weltkriegs-Liedersammlung (1926)


Anton Ludwig Friedrich August Mackensen, geboren am 6. Dezember 1849 im Kreis Wittenberg, damalige Provinz Sachsen und gestorben am 8. November 1945 in Burghorn, heute Niedersachsen, war ein Generalfeldmarschall im deutschen Kaiserreich. Im Dritten Reich war er Sympathisant und Bewunderer Hitlers, der „als Mittler zwischen dem Militarismus früherer Epochen und dem Führerkult des Nationalsozialismus für die Kontinuität des Preußentums im Dritten Reich stand und von dem Regime aufgrund seines Ansehens in der Öffentlichkeit aktiv vereinnahmt wurde“…. (Wikipedia)







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder