Mundorgel

| 1951

Die MundorgelDie Mundorgel ist eines der meistverbreitesten Liederbücher in Deutschland. Doch es hat an Einfluß verloren. Besaß Anfang der 70er – Jahre noch jedes zweite Kind (im Alter von 10-15 Jahren) eine Mundorgel, so hatte Mitte der 90er-Jahre nur noch jedes sechste Kind dieses Liederbuch.

1951 entstand auf einem Sommerlager des heutigen CVJM Kreisverband Köln e.V.  (bis heute immer noch alleiniger Gesellschafter des Mundorgel Verlages) die Idee, für die Zeltlagerarbeit ein handliches, aktuelles und preiswertes Liederbuch zusammenzustellen. Vier junge Mitarbeiter aus der Jugendarbeit des CVJM ( die Studenten Dieter Corbach , Ulrich Iseke , Hans-Günther Toetemeyer und Peter Wieners stellten ein Liederbuch zusammen, das dann nach einigem Hin und Her im Juli 1953 in Druck ging.  Als Titel wurde zu Ehren des damaligen CVJM Kreisvorsitzenden Horst Mundt der Name „mundorgel“ festgelegt.

Die Lieder aus der Mundorgel



"Mundorgel" im Archiv:

  • Abend wird es wieder
  • All Morgen ist ganz frisch und neu
  • Allein Gott in der Höh sei Ehr
  • Auf auf zum fröhlichen Jagen
  • Auf denn die Nacht wird kommen
  • Buben im Feuerkreise
  • Der Mond ist aufgegangen
  • Die Affen rasen durch den Wald (Wo ist die Kokosnuß)
  • Die blauen Dragoner
  • Die Dämmerung fällt wir sind müde vom Traben
  • 
    Mp3, CDs und Bücher dazu: :

    CD buch