Laß dich schneiden (Lied einer Schnitterin)

Arbeitslieder - Handwerkerlieder | | 2007
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Laß dich schneiden, laß dich schneiden
Ernte reif und warm
Sieh, ein Mädchen voller Freuden
sammelt dich im Arm

Daß dich Fleiß und Arbeit nähre
reift dich Sonnenstrahl
Falle, falle goldene Ähre
alles fällt einmal


Abends bind´t man dich in Garben
führt dich jauchzend heim
Menschen kamen auch und starben
alles kehret heim


Einst auch fall ich Schnittermädchen
so dahin, dahin
und es regt sich wohl kein Blättchen
daß ich nicht mehr bin


Aber Frühlingsodem wehet
über Grab und Flur
Und aus toter Hülle gehet
schönere Natur


Falle, falle goldene Ähre
reif vom Sonnenstrahl
Trink zur Letze diese Zähre
unter Sang im Tal


Text: Johann Ludwig am Bühl , 1780
Musik: Volksweise aus Westfalen , Kreis Waldbroel , 1892
in “ Volkstümliche Lieder der Deutschen “ – 1985



gedruckt erstmals 1780 in Johann Ludwig am Bühls „Gedichten“, St. Gallen und Leipzig, 1803. S 66 mit einer Melodie von Walder .  Das Inhaltsregister hat dazu die Jahreszahl 1780 angemerkt. Also kein altes Volkslied, wie man es bezeichnet findet, aber vor 1800 und später auf fliegenden Blättern gedruckt, mußte also dich gesungen werden. Mit Melodie von Hering 1823 steht das Lied bei Erk , “ Germania “ , Nr. 100. Mit anderer Melodie in Köhlers “ Sammlung mehrstimmiger Gesänge „, Stuttgart 1829, wiederholt in Kochers Bardenhain und Erk , Volkslieder II. 4/5, Nr. 86. Die hier stehende Volksweise verdanke ich Herrn K. Becker in Neuwied. (Anmerkungen nach “ Volkstümliche Lieder der Deutschen “ – 1985)

Region:






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder