Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Kennt das neue Lied ihr schon
juchheidi juchheida
von dem Vater und dem Sohn
juchheidi heida
Sohn der spielte Fußball gern
Vater wollt´ es ihm verwehrn
juchheidi….

Sprach der alte Herr einmal
Junge mach mir keine Qual
laß doch sein die Treterei
´ß kommt nichts rechtes raus dabei

Vater, da der Junge spricht
weißt du, das verstehst du nicht
Wollen drüber nicht mehr reden
laß mich lieber weiter treten

Sonntags ging´s zum Spielfeld raus
Vater mopste sich zu Haus
Dachte bei sich: warte Sohn
´s dicke Ende kommet schon

Als der Sohn was werden sollt´
ist der Vater bös und grollt
Weil du treten kannst so schön
kannst als Hausknecht du nun gehn

Und er wurde Hausknecht dann
warf hinaus manch läst´gen Mann
seinen derben Fußballtritt
gab er unentgeltlich mit

Vater freute sich nun sehr
Sohn mißfiel es desto mehr
Die Moral von der Geschicht
Allzuviele treten nicht

Text: H. Heidelberg aus Erfurt
Musik: auf die Melodie „Studio auf einer Reis“
in Deutsches Fußball-Liederbuch (ca. 1920)

Region:






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder