Im Winter ist es immer kalt (Mann mit dem Koks ist da)

Scherzlieder | 2011
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Im Winter ist es immer kalt
das  wissen groß und klein
weil unsere Erde dann nicht hat
den warmen Sonnenschein
Darum ist glücklich jedermann
wenn er am Ofren sitzen kann
Mutter der Mann mit dem Koks ist da
wir wollen einfeuern jetzt mit Hurra
Hast du kein Geld, hab ich doch Geld
und habe den Mann mit dem Koks bestellt

Zwei flotte Studios haben zwar
den Dalles,  wie man sagt
doch Hilfe ist schon unterwegs
drum sind sie unverzagt
Und als der Geldbriefträger winkt
da jubeln sie und jeder singt
Juchhe! Der Mann mit dem Koks ist da
wir wollen einfeuern jetzt mit Hurra
Hast du kein Geld, hab ich doch Geld
und habe den Mann mit dem Koks bestellt

Amanda ist dem Franz sehr bös
weil mit ner andern er
Quadrile tanzte, doch ihm wird
nicht die Versöhnung schwer
Beim nächsten Walzer, der ertönt
da singen beid´  schon ausgesöhnt
Mutter der Mann mit dem Koks ist da
wir wollen einfeuern jetzt mit Hurra
Hast du kein Geld, hab ich doch Geld
und habe den Mann mit dem Koks bestellt

Schulze soll für seine Frau
Koks hol´n, doch aber er
hat´s schöne Geld verjubelt und
ist nun betrunken sehr
Als er am Abend kommt nach Haus
da schwankt er und ruft lachend aus
Mutter der Mann mit dem Koks ist da
wir wollen einfeuern jetzt mit Hurra
Hast du kein Geld, hab ich doch Geld
und habe den Mann mit dem Koks bestellt

Auguste plaudert mit dem Schatz
heimlich beim Lampenlicht
doch die Madame hat es gehört
und frägt, mit wem sie spricht
Auguste keck, doch mit Manier
ruft stotternd durch die offene Tür
Madame, der Mann mit dem Koks war da
wir wollen einfeuern jetzt mit Hurra
Hast du kein Geld, hab ich doch Geld
und habe den Mann mit dem Koks bestellt

Text : ohne Angabe – siehe auch die Version mit „Ich hab kein Geld
Musik: anonym , nach dem  Walzer „Heiraten, heiraten, das ist schön“ bzw. „Er soll dein Herr sein…“  aus der Operette Gasparone (1884) von Karl Millöcker .
in Großes Volks-Liederbuch (ca. 1900)

Der Text enthält noch die alte Schreibweise „Coaks“ wozu es in Quelle: Pierer´s Universal-Lexikon von 1858 heißt: „Coaks – engl., spr. Kohks, auch Kokes –  abgeschwefelte Steinkohlen, deren man sich namentlich zur Heizung der Eisenbahnlocomotiven als Brennmaterial bedient…“







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder