Im Grabe ist Ruh (Die Ruhe im Grabe)

Trauerlieder | 2012
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Im Grabe ist Ruh
drum wankend dem tröstenden Ziele
der Leidenden viele
so sehnsuchtsvoll zu

Hier schlummert das Herz
befreit von betäubenden Sorgen
es weckt uns kein Morgen
zu größerem Schmerz


Es stillet das Grab
verachteter Zärtlichkeit Sehnen
und trocknet die Tränen
des Sehnenden ab


Dort flutet nicht mehr
die Wonn und die Wehmut der Liebe
die zärtlichen Triebe
ach! quälten uns sehr


Der freundliche Hein
entbürdet von jeglichem Kummer
und führt uns durch Schlummer
zur Seligkeit ein


Was weinest denn du?
ich trage nun mutig mein Leiden
und rufe mit Freuden:
Im Grabe ist Ruh!

Text: Christian Erhard Langhansen . „Die Ruhe im Grabe“, zuerst in Göttinger Musenalmanach ,1792 S. 165. 166, unterzeichnet „Ungen. — Siehe: Chr. Erh. Langhansens Gedichte, nach dem Tode des Verfassers herausgegeben von Ulrich v. Schlippenbach . Mitau 1828 S. 28.  ( Christian Erhard Langhansen , geboren 1750 zu Königsberg in Preussen , Hauslehrer in Kurland , 1797 Gerichtssekretär in Goldingen , starb auf einer Reise 1814 in Mannheim .
Musik: auf die Melodie von Georg Karl Claudius “ Noch bin ich ein Kind “ – steht schon in der von ihm ohne seinen Namen herausgeg. Sammlung: Lieder für Kinder mit neuen sehr leichten Melodien. Frankfurt a. M. 1780 S. 17.  ( auch in:  Erk , Liederkranz 2. Heft Nr. 85 und 3. Heft Nr. 48. Fink , Hausschatz )
u.a. in Als der Großvater die Großmutter nahm (1885) —

Region:






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder