Ich verkauf mein Gut und Häuslein (1872)

Auswandererlieder | | 2011
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Ich verkauf mein Gut und Häuslein
um ein so geringes Geld
nach Amerika zu ziehen
in den andern Teil der Welt.

Und als wir nach Straßburg kamen
in die wunderschöne Stadt
gingen wir zum Herrn Präfekten
legten unsere Schriften ab.

Herr Präfekt, oh Herr Präfekt,
wir haben eine Bitt an Sie
Sie solln den Paß uns unterschreiben
nach Amerika zu zieh’n.

Was habt ihr für eine Ursach
was habt ihr denn für einen Klag
euer Leben zu riskieren
in dem Land Amerika.

Wir können nicht mehr länger bleiben
wir können hier nicht länger sein
denn die Herren und Lakaien
nehmen uns den größten Teil.

Euch hab ich schon hier geschrieben,
Wie mir´s auf der Reise ging.
O wär ich doch bei euch geblieben.
Wär ich nicht, wo ich jetzt bin !

Liebe Freunde, was ich schreibe,
Nehmet’s nun zur Warnung an :
Besser ist, zu Hause bleiben.
Als sich drüben machen dran.

Als ich kam zu den Verwandten
In St. Louis, der schönen Stadt,
Da traf ich noch viel Bekannte
An von meinem Heimatsort.

Übel geht es mir noch immer,
Seit ich in Amerika bin.
Als ich auf dem Meer tat schwimmen,
Da war schon fast alles hin.

Gott im Himmel, schau hernieder,
Sieh an unsre grosse Not,
Schenk uns deine Hilfe wieder.
0, sonst sind wir alle tot!

Text und Musik: anonym – Variante eines bekannten Auswandererliedes
Diese Version aus Duntzenheim , Elsaß , 1872

Region: ,



Die Noten zu "Ich verkauf mein Gut und Häuslein (1872)":

9900




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder