Ich bin der Seiler Haltermann

Arbeiterlieder | Freiheitslieder | | 2006
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Ich bin der Seiler Haltermann
Ich hoff auf beßre Zeiten
wenn man recht Stricke brauchen kann
zu hohen Fürstlichkeiten
Ich mache Seile dünn und dick
man wähl sie dann nach Art und Schick

Rotgießer bin ich, heiße Frei,
Zur Arbeit allweil munter,
Ich lob mir die Rotgießerei,
Wenn Fürstenblut darunter.
Es wird kein Volk sich je befrein
Durch bloß Geschwätz bei Bier und Wein.

Bin halt Chirurgus und Barbier,
Geübt im Amputieren.
Ich will es, zum Privat-Pläsier,
Am Fürstenkopf probieren!
Das stumpfste Werkzeug such ich aus;
Gott gnade dann dem Fürstenhaus!

„Von Gottes Gnaden“, denk ich oft
das gibt ein saubres Leder!
Darauf hab ich schon längst gehofft;
bin Weißgerber, heiß Feder.
Ein Paukenfell aus Fürstenhaut
so’n Pergament klingt sicher laut!

Ich bin Graveur in Holz und Stahl
werd‘ auch in Knochen schaben
wenn wir die Fürsten allzumal
nach Rechtsbeschluß begraben
dann kratz ich in ein Schädelstück:
„Ein Hoch der deutschen Republik!“

Text: wird Georg Fein zugeschrieben , in “ Hundert Handwerker . Von John Felleisen , Neudeutschland , bei Ferndinand Bundestags seligen Erben , 1836 – oder doch von Harro Harring ?- Mooto vorweg: Jetzt Brüder sind auch wir am Platz , das Ding mit anzugreifen , nun auf der Fürst – und Pfaffenhatz , sollt´s etwas besser pfeifen ( Georg Fein )
Melodie: trad., „Der Gott der Eisen wachsen ließ







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder