Heut hab ich die Wach allhier

Liebeskummer | | 1856
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Heut hab ich die Wach allhier
schönstes Kind vor deiner verschloßnen Tür
warum stehest du nicht auf und lassest mich nicht ein
wie kannst du denn so unbarmherzig sein

Harfenklang und Saitenspiel
die hab ich lassen spielen so oft und viel
ich hab sie lassen spielen so oft und viel
bis daß mir keine Saite mehr klingen will

Ach in Trauern muß ich schlafen gehn
in Trauern muß ich wiederum früh aufstehn
in Trauern und in Weinen verbring ich meine Zeit
dieweil ich nicht kann haben die mein Herz erfreut

Geht dirs wohl so denk an mich
geht dirs aber übel so kränkt es mich
Froh wollt ich sein wenns dir und mir wohlgeht
obschon mein jung frisch Herze in Trauern steht

Hohe Berg und tiefe Tal
jetzt seh ich mein lieb Schätzchen zum allerletzten Mal
Die Sonn und auch der Mond das ganze Firmament
das wird sich um mich trauern bis an mein End

Vielfach mündlich aus Brandenburg , Hessen Darmstadt, Baden , aus Thüringen , Franken , Schlesien usw. – die Melodie aus Schwaben und aus Brandenburg ( Oranienburg ) — vgl L Erk Die deutschen Volkslieder Band I, Heft 4, Nr 42, Band II ,Heft 6, Nr.48 — Nach fliegenden Blättern aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts beginnt dies Lied gewöhnlich so „Liegst du schon in sanfter Ruh und tust dein schwarzbraun Äuglein zu“ Vgl zB Des Knaben Wunderhorn II , 219 , wohin auch die in O. L. B. Wolff: Halle der Völker Band II S.163 befindliche dritte Strophe gehört. 1,3: Warum stehest du nicht auf und läßt mich bei dir ein — 1,4: Wie kannst denn du …. — 4,1: obschon mein jung frisch Herzichen (Leben) in Trauren steht (um 1759)  – in Deutscher Liederhort (1856)




Die Noten zu "Heut hab ich die Wach allhier":

5820




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder