Glück auf Glück auf der Steiger kommt

Bergmannslieder | | 1730
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Glück auf! Glück auf!
Der Steiger kommt!
Und er hat sein helles Licht
(bei der Nacht)
schon angezündt.

Hat´s angezünd´t
es gibt ein Schein
Und damit so fahren wir
(bei der Nacht)
ins Bergwerk ein

Die Bergleut sein
so hübsch und fein
sie graben das feinste Gold
(bei der Nacht)
aus festem Gstein

Der eine gräbt  Silber
der andere Gold
und dem schwarzbraunen Mägdelein
(bei der Nacht)
dem sein sie hold

Text aus Sachsen , um 1730 ? Der Zusatz „Bei der Nacht“ ist hier in Klammern gesetzt, da er in vielen Fassungen nicht auftaucht. Ludwig Erk bringt in Deutscher Liederhort drei (!) Melodien, wobei zwei ( ohne „bei der Nacht“) im 3/4-Takt aus dem Odenwald und von der Bergstrasse ( Weinheim ) stammen , eine ( Mit „bei der Nacht“) im 4/4-Takt ist die bekannte und durch ganz Deutschland verbreitet. Sie soll schon um 1700 im Bergliederbüchlein , Freiberg , gedruckt worden sein.

Zu den hier vorhandenen Melodien: 1. Zupfgeigenhansl (1913) , 2. Liederhort ( Odenwald u. Bergstrasse , 3/4-Takt),  3. Liederhort ( Weinheim , Bergstrasse , 3/4-Takt), 4. Liederhort (4/4-Takt)
Zu dem mündlich überlieferten Text schreibt Erk einige Varianten auf:
1,3:  Er hat sein Grubenlicht — 2,1: schon angezündt — 3,3: sie hauen das feinste Gold — 3,4: aus Fels und Stein —
Die Strophen 3 und 4 laut Erk schon  um 1533 bekannt
Weitere Versionen und Varianten von Glück Glück auf
auf die gleiche Melodie wird gesungen

Ade, nun ade, lieb Schätzelein!
und da drunten in dem tiefen Schacht bei der Nacht
Da denk‘ ich dein.

Und kehr ich heim zum Schätzelein (zum Liebchen heim)
So erschallt des Bergmanns Ruf bei der Nacht
Glück auf! Glück auf!

Unterschiedliche Fassungen seit dem 18. Jahrhundert in Franken , im Odenwald , in Westfalen , Bergisches Land , Schlesien oder im Sauerland – Gießen –
u.a. in: Zupfgeigenhansl (1908 , aus der Gegen von Gießen ?) — Deutsches Lautenlied (1914) — Blaue Fahnen (1930 , „der Bergmann kommt“) — Die weiße Trommel (1934, aus der Gegend um Gießen ?) –Schlesier-Liederbuch (1936) — Wie´s klingt und singt (1936) — Bergmännisches Liederbuch (1956) — Liederbuch der Fallschirmjäger (1983) —




Die Noten zu "Glück auf Glück auf der Steiger kommt":

348

Zweite Melodie zu "Glück auf Glück auf der Steiger kommt":

348-2




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder