Gestern abend in der stillen Ruh

Liebeslieder | Soldatenlieder | | 1850
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Gestern abend in der stillen Ruh
Hört´ ich einmal einer Amsel zu
Und sie sang so schön
daß mein Herz blieb stehn
Freiheit nur alleine, ja nur allein
soll mein Vergnügen sein

So viel Laub an Busch und Bäumen
so viel mal hat mich mein Schatz geküßt
ja, ich muß gestehn
´s hat´s kein Mensch gesehn
Freiheit nur alleine, ja nur allein
soll mein Vergnügen sein

(Wir setzten uns ins Grüne nieder
wohl in das Laub und grüne Gras
ja, ich muß gestehn
´s hat´s kein Mensch gesehn)
Freiheit nur alleine, ja nur allein
soll mein Vergnügen sein

Und der Kuckuck saß mir grad gegenüber
in dem Wald auf einem grünen Ast
Und er rief mir zu
geh hin zu deiner Ruh
Freiheit nur alleine, ja nur allein
soll mein Vergnügen sein

O du Heuchler, o du Schmeichler
Wer hat dir mein´ Aufenthalt entdeckt?
Ja, ja draußen in dem Wald
da ist mein Aufenthalt
Freiheit nur alleine, ja nur allein
soll mein Vergnügen sein

So viel Laub als an der Linde ist
so viel mal hab ich mein Schatz geküßt
sie kann´s frei gestehn
hat´s kein Mensch gesehn
Freiheit nur alleine, nur allein
soll mein Vergnügen sein

Text und Musik: Verfasser unbekannt – aus Hessen , Württemberg – vor 1850 -auch von Soldaten gesungen, vermutlich beim Marschieren, dabei wurde an die letzte Liedzeile „Eins, zwei“ angehängt (Weltkriegs-Liedersammlung)
weitere Versionen

u. a. in: Deutsches Lautenlied (1914) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926) – Württembergische Volkslieder (1929, ähnlich) — Wie´s klingt und singt (1936, ohne die letzte Strophe) —

 




Die Noten zu "Gestern abend in der stillen Ruh":

3482




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder