Frisch auf zum fröhlichen Jagen

Jägerlieder | | 1933
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Frisch auf zum fröhlichen Jagen
fort in das grüne Feld
Es fängt schon an zu tagen
es ist jetzt die rechte Zeit

Auf, bei den frohen Stunden
mein Herz, ermutere dich
Die Nacht ist schon verschwunden
und Venus zeiget sich

Auf auf ihr frohe Herzen
fort in das grüne Feld
Wo man mit Garn und Netzen
das Wilpert [Wildbret?] gefangen hält

Ach laß die Faulen liegen
vergönnet ihn die Ruh
wir laufen mit Vergnügen
dem grünen Walde zu

Ein schläferiges Gemüte
hüllt sich in Federn ein
aber ein  fröhliches Geblüte
kann nicht so träge sein

Das Gras ist unser Bette
der Wald ist unser Haus
Wir trinken um die Wette
das klare Wasser aus

Wenn uns die Göttin Flora
vergönnt eine gute Pirsch
beim Aufgang der Aurora
zu fangen einen Hirsch

Text und Musik: anonym
Diese Version in Verklingende Weisen – Volkslieder aus Lothringen ; Band III, 1933

Region:






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder