Es wollt ein Jägerlein jagen (Lothringen , 1933)

Jägerlieder | | 2011
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Es wollt ein Jägerlein jagen
drei Stündelein vor es dem Tage
wohl auf ein Hirschlein oder Reh
wohl auf ein Hirsch oder ein Reh

Da begegnet ihm auf der Heide
ein Mädchen in schneeweißem Kleide
von Jahren war sie jung juchhé
und von Jahren war sie noch jung

Er tut das Mädchen  fragen
ob sie ihm nit wollt helfen jagen
wohl auf ein Hirschelein oder ein Reh
wohl auf ein Hirsch oder  Reh.

Nein helfen jagen das mag ich nicht
ein andre Bitt abschlag ich euch nicht
´s mag gleich sein , was es will, juchhe
´s mag gleich sein , was es will

Er greift sie in die Mitte
und legt sie neben sich nieder
in´s Laub und kühle Gras juchhe
in´s Laub und kühle Gras

Steh auf du fauler Jäger
die Sonn scheint über dem Walde
eine Jungfrau bin ich gewesen juchhe
und eine Jungfrau bin ich als noch

Das tut den Jäger verdrießen
Er wollt das Mädchen totschießen
wohl um das einzige Wort juchhe
wohl um das einzige Wort

Ach Jäger laß mich es beim Leben
mein Vater wird es dir schon geben
an Silber und rotes Gold juchhe
an Silber und rotes Gold

Er tut sich als wieder bedenken
er tut ihr das Leben schenken
bis auf ein anderes Mal juchhe
bis auf ein anderes Mal

Text und Musik: anonym
Diese Version in Verklingende Weisen ( Volkslieder aus Lothringen , Band III; 1933)

1933

Region:






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder