Es ritten bei Prostken zur Grenze herein

Soldatenlieder | | 2009
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Es ritten bei Prostken zur Grenze herein – oho
Kosaken die sahen gar gruselig drein – so, so
Sie dachten, hier scheint es uns gerade recht
Ein bißchen Plündern ist auch nicht schlecht
So, so – so, so – so so!
Die Preußen sind auch noch do

Und links aus grünem Kartoffelfeld – nanu
ein Schuß und dann noch einer fällt – puh, puh
Die haben paar Sättel leer gemacht
da sind die Kosaken davongejagt
Nunau – nanu – nanu
Was lauft ihr denn immerzu

Und als die Russen genommen reißaus – naja
da hoben sich aus den Kartoffeln heraus – naha
Drei Preußen, die haben sich totgelacht
daß sie gewonnen die große Schlacht
Haha – haha – haha
das sind ja Tausendsassa

Wo wird, so hat wohl mancher gefragt – jaja
wo wird geschlagen die erste Schlacht – hurra
O Prostken, dich hat das Schicksal begabt
du hast ja die dicksten Kartoffeln gehabt
Jaja – haha- hurra
Die Preußen sind immer noch da

Text: H. Schmökel –
Musik: auf die Melodie von “ Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus
in Weltkriegs-Liedersammlung (1926)

Das frührer preußische Prostken (polnisch: Prostki) ist seit 1945 eine Gemeinde im Powiat Ełcki in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren.

Region:






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder