Es ging ein Mägdlein grasen (vor 1856, Frankfurt)

Liebeskummer | | 1856
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Es ging ein Mägdlein grasen
wollt holen grünes Gras
da ritt ihr alle Morgen
ein stolzer Reiter nach

Der Reiter breitt sein Mantel
wohl auf das grüne Gras
und bat das schwarzbraune Mädchen
bis daß sie zu ihm saß

Was soll ich mich denn setzen
ich hab ja noch kein Gras
ich hab eine schlimme Mutter
die schlägt mich alle Tag

Hast du eine schlimme Mutter
die dich schlägt alle Tag
so sag du hättst dir geschnitten
dein Finger halber ab

Ei soll ich denn nun lügen
das steht mir gar nicht an
viel lieber will ich sagen
der Reiter wollt mich han

Ach Mutter liebe Mutter
gebt ihr mir einen Rat
es läuft mir alle Morgen
ein stolzer Reiter nach

Ach Tochter liebe Tochter
den Rat den geb ich dir
laß du den Reiter fahren
bleib noch ein Jahr bei mir

Ach Mutter liebe Mutter
der Rat der ist nicht gut
der Reiter ist mir lieber
als all eur Hab und Gut

Ist dir der Reiter lieber
als all mein Hab und Gut
so pack deine Kleider zusammen
und lauf dem Reiter zu

Ach Mutter liebe Mutter
der Kleider sind nicht viel
gebt ihr mir tausend Taler
so kauf ich was ich will

Ach Tochter liebe Tochter
der Taler sind nicht viel
dein Vater hats all verrauschet
beim Würfel und Kartenspiel

Hat sie mein Vater verrauschet
beim Würfel und Kartenspiel
so soll sich Gott erbarmen
daß ich ein Mägdlein bin

Wär ich ein Knab geboren
zög ich ins weite Feld
die Trommel ließ ich rühren
dem Kaiser um sein Geld

in Deutscher Liederhort (1856) , mündlich aus der Gegend von Frankfurt am Main und Darmstadt . Ludwig Erk nennt im Liederhort folgende Lesarten:

1: Es wollt ein Mädchen grasen wohl in das grüne Gras es lief ihr alle Morgen ein stolzer (schöner) Jäger ( Metzger) nach — 2.1:   Der Jäger (Metzger) breitt sein Mantel (Schurzchen) —  3,3:  ich hab ein eigne (arge) Mutter die mich zankt alle Tag —  4,3: so bind dir deinen Finger und sag du hättst gegrast  — sag hättest dir geschnitten den halben Finger ab — 7,4: und bleib das Jahr bei mir — 8,4: als all meins Vaters Gut — 9,3:  so nimm du deine Kleider und sags dem Jäger zu — 12,4:  daß ich seine Tochter (sein Töchterlein)  bin —  13,4:  wol für mein eigen Geld

1856




Die Noten zu "Es ging ein Mägdlein grasen (vor 1856, Frankfurt)":

10064




Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder