Die blauen Dragoner sie reiten

Lied und Erster Weltkrieg | Soldatenlieder | | 1915
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Sie reiten in den Krieg

In „Die blauen Dragoner sie reiten“ wird aus der Sicht eines Mädchens in romantisierender Form zu Beginn des ersten Weltkriegs besungen, wie die Soldaten in den Krieg ziehen. Das Lied entstand in der allgemeinen Kriegsbegeisterung jener Tage (siehe dazu den Themenschwerpunkt: „Kriegserziehung im Kaiserreich“). Interessanterweise taucht es in der Weltkriegs-Liedersammlung von 1926 nicht auf, es wurde hier dennoch unter Kriegslieder aufgenommen, weil es vom Krieg handelt und zu Kriegsbeginn entstanden ist.

G.W. Harmssen, der Texter des Liedes, ist vermutlich der Direktor und spätere Vorstandsvorsitzende der Bremer Atlas-Werke, die Elektronik für den Krieg produzieren. Gustav Wilhelm Harmssen war 24 Jahre alt, als er das Lied schrieb und vermutlich Mitglied des Wandervogel. Das Lied war sehr populär in der Zeit des Nationalsozialismus und wurde von 1933-45 in zahlreichen Liederbüchern abgedruckt, was nicht zuletzt an der romantisierenden Darstellung des Auszugs zum Krieg liegen dürfte. Es wurde genauso in der Hitlerjugend gesungen wie Harmssens Lied „Kameraden die Trompete ruft„.

Selbst  im SA-Liederbuch und SS-Liederbuch findet sich das Lied „Die blauen Dragoner sie reiten“, in der Rubrik: Soldaten,- Freiheits- und Marschlieder.

Die blauen Dragoner sie reiten / mit klingendem Spiel durch das Tor / Fanfarenlieder gleiten / hell die Dünen empor / Die wiehernden Rosse sie tanzen / die Birken wiegen sich lind / die Fähnlein an den Lanzen / flattern im Morgenwind / Ach morgen da müssen wir reiten /  die Liebste wird traurig sein / ach morgen in allen Weiten / morgen da bin ich allein /  Die blauen Dragoner sie reiten / mit klingendem Spiel durch das Tor / Fanfarenlieder gleiten / hell die Dünen empor (SA-Liederbuch (1933))

Im SA-Liederbuch steht es also mit leicht abgewandeltem Text und mit einer anderen Melodie: als Komponist wird dort Heinz Höhne genannt, von dem das Lied „ Hoch auf dem gelben Wagen“ stammt.

„Die blauen Dragoner“ von Gustav Wilhem Harmssen wurde im Dritten Reich unter anderem  in diesen Liederbüchern abgedruckt:

Lieb Vaterland (ca. 1935)  „Deutscher Sang (1938), „Von Kampf und Liebe (1938), „SS Liederbuch“, 9. auflage , „Wann wir schreiten Seit an Seit“ (1933), „Soldaten, Kameraden (1936 und 1938), „Liederbuch der Wehrmacht (1939), „HJ singt – die schönsten Lieder der Hitler-Jugend, „Klingender Tag – Liederbuch für Mittelschulen, 1. Band (1942), „Und wenn wir marschieren“ (1937), „Frisch gesungen im Neuen Deutschland, Liederbuch für Volksschulen (1942) – nach „Deutsches Lied.com

Zu dem Lied „Die blauen Dragoner“ gibt es eine interessante Diskussion auf www.dict.leo.org

 Die blauen Dragoner sie reiten (Liedtext)







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder