Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

De kölsche Kappesboore
die han kein Arbeit mih
zick durch die neu Stadtmoore
ehr Gähde sin futtüh
Der Chress, et Nies un and’re
die trecke fott vun Huus:
Noh Afrika se wand’re
met ihrem Brassel us.
Dat Port´monee voll Füß
su rofe se: Adjüss!

Heut sehn wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, jetzt gehts nach Afrika
heut seh’n wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, nach Afrika

Oh, nemp üch ens e Muster
am Ländche „Klein Popo“,
do jöck üch keine Schuster
met Neujohrsbrefjer noh.
Barfooss un ohne Sorje
läv mer en Freud un Jlöck,
weil einem fröh am Morje
nit jlich d’r Schohn allt dröck.
Un wer he Pech jehatt,
hät Schwein do, da’s en Staat.

Heut sehn wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, jetzt gehts nach Afrika
heut seh’n wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, nach Afrika

Se han kein Botz, kein Stivvel,
de Welde han nix an,
kein Leeder op der Jivvel
schriev do der Seligmann.
Beim Könning es nit minder
vun Botz un Rock kein Spor,
sing Gala es: „Zylinder
un Vattermörder nor.“
Kei Hemp, kein Strümp,
un doch rejeet hät jlöcklich noch!

Heut sehn wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, jetzt gehts nach Afrika
heut seh’n wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, nach Afrika

Mer bruch kein Stör zo zahle
un keiner weed Zaldat,
un bei de Stadtrotswahle
weed keinen Blamm jemaat.
Do hält mer nit vill Rede un sät:
„Wählt mich doch, ehr!“
Wä Stadtrot do well weede,
dä drink Tavernenbier.
Su weed dat do jemaat,
dat Meddel es probat!

Heut sehn wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, jetzt gehts nach Afrika
heut seh’n wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, nach Afrika

De Damentoilette,
die sin ärch einfach do.
Pariser Kühs, ich wette,
sin nit zo „Klein-Popo“.
En Sammet deit nit prange
dat Kind vun Kamerun.
Dat hät nor ömjehange
e Plütche vun Kattun.
Sing Jarderob‘ besteit us’m
Sackdoch nor als Kleid.

Heut sehn wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, jetzt gehts nach Afrika
heut seh’n wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, nach Afrika

Hanswoosch es och jekumme
jetz an d’r Congostrand.
Die jöcken allt de Trumme
em Labberitzeland.
Ne kölsche Jung sitz bovve,
hät dat Präsidium,
dä Fasteleer zo lovve, zo Köllens Ehr!
Schrum – bum.
Wer möch dat nit jän sin?
Och, kutt nur met dohin!

Heut sehn wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, jetzt gehts nach Afrika
heut seh’n wir uns zum allerletztenmal
jetzt geht’s nach Afrika, nach Afrika

Text und Musik: Carl Wirts , Köln , 1885 (1845-1916)
in: Kölsche Lieder , Köln , ca. 1930 ,  (nur 1,2,4,6)

Region: ,






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder