Darf ich ein Englein aufziehen

Kinderspiele - Spiele für Kinder | 1890
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Darf ich ein Englein aufziehen
Ja
Kanns Tanzen?
Ja

Kind:
Frau Bas wollt ihr nicht so gütig sein
und wollt zu mir auf die Stube kommen?

Mutter Gottes:
Nein, Sie haben böse Hunde

Kind:
Ja, aber sind an zwanzigfache Ketten gebunden

Mutter Gottes:
Ja, so will ich eben kommen

Ähnlich dem Vogtländischen Engeltragen und dem Ziehkampf im Brückenspiele ist ein Spiel der Appenzeller Kinder. Alle hocken sich auf die Unterschenkel. Dasjenige, welches am ersten in kauernder Stellung ruhig dasitzt, ist Maria, Mutter Gottes. Zu dieser tritt eins, das allein aufrecht stehen blieb, und fragt: „Darf ich ein Englein aufziehen?“ „Ja“ Kanns tanzen?“ „Ja“ — Nun wird eins der kauernden Kinder vom Boden aufgezogen und die beiden tanzen. Dabei uß das aufgezogene Kind stets gen Himmel schauen. Lacht es dann, so kommt es unter die Schar der Teufel, bleibt es ernst, unter die der Engel. So geht´s mit allen Kindern der Reihe nach. Zuletzt befragt das aufgehobene Kind die Mutter Gottes: „Frau Bas, wollt ihr…..“ bis diese antwortet „….Ja, so will ich eben kommen“ Dieselbe Frage wird auch an die Engel gerichtet. Darauf ziehen sie alle in einer Kette zusammen gegen die Teufel und balgen sich mit ihnen müde.

nach Tobler , Sprachschatz 169 , daher bei Rochholz S. 444 Nr. 65 , dort im Dialekt — nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder