Bei Männern welche Liebe fühlen (Zauberflöte)

Liebeslieder | | 2012
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

PAMINA
Bei Männern, welche Liebe fühlen,
Fehlt auch ein gutes Herze nicht.

PAPAGENO
Die süssen Triebe mitzufühlen,
Ist dann der Weiber erste Pflicht.

PAMINA, PAPAGENO
Wir wollen uns der Liebe freun,
Wir leben durch die Lieb allein.

PAMINA
Die Lieb versüsset jede Plage
Ihr opfert jede Kreatur.

PAPAGENO
Sie würzet unsre Lebenstage
Sie wirkt im Kreise der Natur

PAMINA, PAPAGENO
Ihr hoher Zweck zeigt deutlich an
Nichts Edlers sei, als Weib und Mann.
Mann und Weib, und Weib und Mann,
Reichen an die Gottheit an.

Text: Karl Ludwig Metzler genannt Giseke und Emanuel Schikaneder (1791)
Musik: Wolfgang Amadeus Mozart , „Arie des Papageno aus der Oper „Die Zauberflöte““

„Die Zauberflöte“ wurde von Mozart 1791 komponiert und zum ersten Mal in Wien am 30. September 1791 aufgeführt. Schikaneder , geboren 1751 in Regensburg , starb 1812 als Direktor des Leopoldstädter Theaters in Wien .

in: — Als der Großvater die Großmutter nahm (1885) —







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder