Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Alaaf de kölsche Kirmesse
do geiht et löstig zo
Su eß kein Gottsdraag wick un breit,
Kein Kirmes bei ov noh

Wann kütt zoeets en jedem Johr
De Kirmes vun Girjuhn
Dann halden ich em Büggel nit
Ein Deil vun mingem Luhn

Doch och die andre wäden dann
Met viller Freud gefeet
Un eimol he un eimol do
Weet Beer un Wing probeet

Su geit et wahl der Summer durch,
Zoletz, do kütt et beß,
Met Karussells un Bude vill,
Dat Düxer Schötzefeß

Text: Die erste Strophe ist von Matthias Joseph de Noël , 1828 – (1782-1849) – die anderen Strophen „neu, im alten Sinn“ ( so im Büchlein “ Kölsche Lieder “    von 1930 , herausgegeben durch die “ Kölsche Sippschaff „
Musik: Kirmes-Melodie (TTA. XI, S. 6 Karnevalslieder-Album )
 in Kölsche Lieder , Köln ca. 1930 —

Region:






Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder