1841 – Deutsche Nationalhymne

Die deutsche Nationalhymne, 1841 auf Helgoland von Hoffmann von Fallersleben auf die Kaiserhymne von Josef Haydn geschrieben, wurde erst 1922 von dem sozialdemokratischen Reichspräsidenten Ebert zur Hymne erklärt. Schon früh gab es Nachdichtungen und Parodien auf “Deutschland Deutschland über alles“. Hier sind zahlreiche dieser Texte zusammen getragen. Mehr als 50 Nachdichtungen.

Nur 11 Jahre lang war das Lied mit allen drei Strophen in der Weimarer Republik die Nationalhymne, während der NS-Zeit wurde die erste Strophe gemeinsam mit der SA-Hymne, dem Horst-Wessel-Lied gesungen, nach 1945 war es auch deshalb zunächst nicht mehr die deutsche Hymne. Ab Mitte der 50er Jahre sang man in Westdeutschland dann nach längerem Streit die dritte Strophe von “Deutschland Deutschland über alles”, die DDR hatte eine eigene deutsche Hymne “Auferstanden aus Ruinen.

Nachdichtungen und Parodien auf das Deutschlandlied



Die beliebtesten Lieder in: 1841 – Deutsche Nationalhymne

Wenig bekannte Lieder in: 1841 – Deutsche Nationalhymne

Lieder aus dem 1841 – Deutsche Nationalhymne von A-Z