Nienawidze was prozniaki (H, 1830)

Volkslied-Forschung | | 2010
Mp3, CDs und Bücher dazu: :
CD buch

Nienawidze was prozniaki
Ktorych zyciem falsz i plotka
Stronie öd was miedzy krzaki
Gdzie nmie wabi luba zwrotka
Otoz maj! Oböz maj!
Zieleni sie blon i gaj

Pojdz ze rnnq bracie do lasku
ücieszmy sie dniem pogodnym
I opodal öd miast wrzasku
Zaspiewajmy glosem zgodnym:
Otoz maj! Otoz maj!
Zieleni sie bloii i gaj

Text: Beginn des Gedichtes von Stanislaw D. Starzynski (*1784) auf den 3. Mai 1791 – geschrieben im Sommer 1830 . Das Lied erhielt mit dem Novemberaufstand 1830 größte Popularität; sein Text wurde vielfach parodiert, seinn Melodie für die neuen Lieder übernommen. Im April 1831 verfaßte Konst. Gaszynski einen neuen Text, der, im „Kurier Warszawski“ 1831 Nr. 93 veröffentlicht, gleichfalls schnell populär wurde.
Musik: laut Chopin wurde es von einem „Warschauer Amateur“ vertont
nach Steinitz II (1962)







Kinderspiele | Fussball-Lieder | Balladen | Kinderlieder | Liebeslieder | Weihnachtslieder